• Zielgruppen
  • Suche
 

Evaluation des sächsischen Modellprojektes „Starke Lehrer - Starke Schüler“

Leitung: Dr. Sebastian Fischer

Förderung: Robert Bosch Stiftung;  Laufzeit: 11/2015 - 11/2018

 

Projektbeschreibung

Das Modellprojekt wird von der Robert Bosch Stiftung gemeinsam mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus finanziert und von der Technischen Universität Dresden durchgeführt. Ziel ist es, die bewusste Auseinandersetzung mit rechtsaffinen Haltungen an Berufsschulen zu fördern. Das Projekt stellt einen neuen Ansatz zur Qualifizierung und Begleitung von Berufsschullehrern dar. Es soll dazu beitragen, eine dauerhafte Veränderung der Schulkultur im Umgang mit rechtsextremen Einstellungen in der Schülerschaft zu erreichen. Zudem wird angestrebt, das bestehende Unterstützungssystem aus Supervisoren des Sächsischen Bildungsinstituts (SBI), externen Supervisoren sowie Fachberatern außerschulischer Initiativen gegen Rechtextremismus frühzeitig einzubinden und fortzuentwickeln.

Für die Evaluation sind Fragestellungen leitend, die auf die Bedingungsfaktoren des Projekts (Projektstruktur, einzubindende Akteure, Rahmenbedingungen im Bundesland Sachsen), die Wirksamkeit des Ansatzes sowie die Identifikation von Voraussetzungen für das Gelingen in der berufsschulpädagogischen Praxis abzielen. Zum einen soll die Evaluation einen formativen Charakter haben und Anhaltspunkte für notwendige Modifikationen des Modellprojektes liefern. Diese Ebene zielt auf die programmgestaltende Entwicklung des Projektes. Zum anderen sollen Aussagen über die mittelfristige Wirksamkeit des Modellprojektes gemacht werden und eine belastbare Daten- und Argumentationsgrundlage für zukünftige förderpolitische Entscheidungen geschaffen werden. Diese Ebene der Evaluation ist als Wirkungsforschung konzipiert.