• Zielgruppen
  • Suche
 

Dr. Oliver Eberl

ArbeitsbereichPolitische Ideengeschichte und Theorien der Politik
Telefon0511 - 762
Fax0511 - 762 4199
E-mailo.eberlipw.uni-hannover.de
StandortV 127
Sprechstunde 
n.V.

Forschungsschwerpunkte | CV | Lehre | Publikationen | Funktionen/Mitgliedschaften

Forschungsschwerpunkte

  • Demokratie- und Staatstheorie
  • Normative Politische Theorie
  • Internationale Politische Theorie
  • Ideengeschichte
  • Gesellschaftstheorie
  • Methoden der Ideengeschichtsschreibung
  • Kants Politische Philosophie
  • Politische Semantik

CV

  • 02/2018 – 08/2018 Visiting Scholar an der Indiana University, Bloomington, IN (USA) bei William E. Scheuerman, Fedor Lynen-Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt Stiftung
  • 11/2017 – heute Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Politische Ideengeschichte und Theorien der Politik an der Leibniz-Universität Hannover
  • Juni 2017 Habilitation an der Technischen Universität Darmstadt
  • 04/2016 – 10/2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im EU-Verbundprojekt „Barriers toward European Citizenship (bEUcitizen)“ an der Goethe-Universität Frankfurt (bei Sandra Seubert)
  • 10/2016 – 02/2017 Vertretung der Professur „Politische Theorie und Ideengeschichte“ an der Goethe-Universität Frankfurt
  • 04/2014 – 09/2014 Research Fellow, ARENA Centre for European Studies, University of Oslo (Norwegen), bei Erik O. Eriksen, Stipendium des Norwegischen Forschungsrates
  • 10/2011 – 03/2012 Vertretung der Professur „Politische Ideengeschichte und Theorien der Politik“, Leibniz Universität Hannover
  • 08/2007 – 06/2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Politische Theorie und Ideengeschichte, Technische Universität Darmstadt, davon insg. 16 Monate in Elternzeit.
  • 07/2007 Dr. phil. an der Universität Bremen
  • 10/2005 – 07/2007 Doktorand an der Bremen International Graduate School of Social Sciences (BIGSSS), Universität Bremen
  • 09/2004 – 11/2004 Gaststudent, University of Minnesota, Minneapolis (USA), bei William E. Scheuerman
  • 08/2002 – 09/2005 Doktorand an der Goethe-Universität Frankfurt
  • 04/2001 – 08/2003 Akademischer Tutor an der Goethe-Universität Frankfurt
  • 10/1995 – 01/2001 Studium der Politikwissenschaft und Philosophie, Goethe-Universität Frankfurt, Abschluss Magister („sehr gut“)

Lehre

an der Goethe-Universität Frankfurt als wissenschaftlicher Mitarbeiter (2017)

  • Begründung und Kritik des Staates (BA)

an der Goethe-Universität Frankfurt als Vertretungsprofessor (2016/17)

  • Einführung in die Politische Theorie (Vorl)
  • Demokratie und Sozialismus (BA)
  • Transnationale Bürgerschaftskonzepte (MA)
  • Forschungs- und Examens-Kolloquium (BA/MA)

an der Technischen Universität Darmstadt als wissenschaftlicher Mitarbeiter (2007-2016)

  • Postdemokratie und soziale Krise (MA)
  • Kolonialismus und Postkolonialismus (BA)
  • Freuds Zivilisationskritik (MA)
  • Philosophische Grundlagen der Sozialkritik (BA)
  • Politische Theorie des Gesellschaftsvertrages (BA)
  • Gewalt und Moral. Aktuelle Debatten über den Nationalsozialismus (MA, mit Birte Förster, Institut für Geschichte der TUD)
  • Postdemokratie (MA)
  • Menschheitsverbrechen (MA)
  • Barbarendiskurs II (Lehrforschungsprojekt, BA)
  • Barbarendiskurs I (Lehrforschungsprojekt, BA)
  • Das politische Denken des klassischen Utilitarismus (BA)
  • Einführung in die Politikwissenschaft (BA)
  • Zwischen Kontext und (Re-)Konstruktion: Ansätze, Methoden und Probleme in der Ideengeschichte (MA, mit Angela Marciniak)
  • Kultur, Zivilisation, Fortschritt (MA)
  • (Post-)Kolonialismus, Imperialismus, Kosmopolitismus (BA)
  • Transnationalisierung der Volkssouveränität (Kolloquium, mit Friedrich Arndt)
  • Politische Theorie des Völkerrechts (MA)
  • Der Barbarendiskurs in der Geschichte politischer Ideen (BA)
  • Grundbegriffe der Politischen Philosophie (BA)
  • Ideengeschichte der humanitären Intervention (MA)
  • Das politische Denken der Kritischen Theorie (BA)
  • Kolonialismus, Imperialismus, Kosmopolitismus (BA)
  • Gewaltenbalance oder Funktionstrennung: Modelle der Gewaltenteilung (BA)
  • Einführung in die Politikwissenschaft (BA)
  • Kants Schrift „Zum ewigen Frieden“ und ihre aktuelle Rezeption (MA)

Interdisziplinäre Projektwoche:

  • Durchführung der Internationalen Interdisziplinären Projektwoche mit den Fachbereichen Maschinenbau der TU Darmstadt und der Virginia Polytechnic Institute and State University (2016)
  • Teilnahme an der Jury der Interdisziplinären Projektwoche (2012 und 2013)
  • Interdisziplinäre Projektwoche mit den Fachbereichen Maschinenbau und Biologie der TU Darmstadt  (2010)

an der Leibniz-Universität Hannover als Vertretungsprofessor (2011)

  • Einführung in die Politikwissenschaft (BA)
  • Ideengeschichte des europäischen Barbarendiskurses (BA)
  • Demokratie, Frieden und Weltbürgerrecht in Immanuel Kants Denken (MA)
  • Transnationalisierung der Volkssouveränität (MA)
  • Forschungs- und Examens-Kolloquium (BA/MA)

an der Goethe-Universität Frankfurt als Ko-Dozent (2003-2004)

  • Kants „Zum ewigen Frieden“ in der aktuellen Debatte (BA) (mit Ulrich Thiele)
  • Carl Schmitts Theorie des Politischen (MA) (mit Michael Hirsch)

an der Goethe-Universität Frankfurt als akademischer Tutor (2001-2004)

  • 12 Tutorien zu Ideengeschichte, Politischer Theorie, Demokratietheorie, Sozialtheorie (zu Seminaren von Prof. Dr. Ingeborg Maus und Prof. Dr. Marcelo Neves)

Publikationen

Monographien:

  • Naturzustand und Barbarei. Begründung und Kritik staatlicher Ordnung im Zeichen des Kolonialismus (Habilitationsschrift)
  • Immanuel Kant, Zum ewigen Frieden/Auszüge aus der Rechtslehre. Kommentar von Oliver Eberl und Peter Niesen, Berlin: Suhrkamp 2011.
  • Demokratie und Frieden. Kants Friedensschrift in den Kontroversen der Gegenwart, Baden-Baden: Nomos 2008.

 

Herausgeberschaften:

  • Reconsidering EU-Citizenship: Contradictions and Constraints (Hg.) (mit Sandra Seubert und Frans van Waarden), Cheltenham, UK and Northampton, MA, USA: Edward Elgar Publishing (im Erscheinen).
  • Perspektiven sozialer Demokratie in der Postdemokratie, Wiesbaden: Springer VS (mit David Salomon) 2017.
  • Soziale Kämpfe in der Postdemokratie, Schwerpunkt, Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 1/2014 (mit David Salomon).
  • Soziale Demokratie und Postdemokratie Schwerpunkt, Politische Vierteljahresschrift 3/2013 (mit David Salomon).
  • Transnationalisierung der Volkssouveränität. Radikale Demokratie diesseits und jenseits des Staates. Ingeborg Maus zum 70. Geburtstag, Stuttgart: Steiner 2011.
  • Italienische Übersetzung: Democrazia Transfrontaliera? Una „Festschrift“ per Ingeborg Maus, Torino: Trauben 2011 (Übersetzung von Leonardo Ceppa).

 

Zeitschriftenartikel (referierte Zeitschriften mit*):

  • Befindet sich die repräsentative Demokratie in einer Krise? (mit David Salomon), in: Der Bürger im Staat 2/3-2016, 197-202. Nachdruck in: Rolf Frankenberger, Siegfried Frech (Hg.), Soziale Milieus. Lebenswelten in Deutschland, Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag, 2017, 275-289.
  • The Contribution of the Federal Constitutional Court to Democracy and Post-Democracy, in: Direito Público 63, Maio-Jun/2015, 9-20 (Brasilien).
  • *Dekolonisierung in einem postkolonialen Europa oder „Warum gibt es keine Unabhängigkeit für Gibraltar?“, in: neue politische literatur 2/2015, 229-254.
  • *Internationale Politische Theorie als Demokratiewissenschaft der postdemokratischen Konstellation? (mit David Salomon), in: Zeitschrift für Politische Theorie 2/2015, 173-188.
  • Die Barbaren sind immer die Anderen. Zum Wandel der politischen Rhetorik in Zeiten des Terrorismus, in: Blätter für deutsche und internationale Politik 07/2015, 60-68.
  • Soziale Krise und Demokratie (mit David Salomon), in: Journal für Politische Bildung 1/2015, 20-27.
  • Die soziale Frage in der Postdemokratie (mit David Salomon), Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 1/2014, 17-27.
  • Soziale Kämpfe in der Postdemokratie (mit David Salomon und Tobias Quednau), Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 1/2014, 2-7.
  • *Postdemokratie und soziale Demokratie (mit David Salomon), in: Politische Vierteljahresschrift 3/2013, 415-425.
  • Ideengeschichte in der Vielfalt der Disziplinen. Anmerkungen aus politikwissenschaftlicher Sicht (mit Angela Marciniak), in: neue politische literatur 03/2011, 367-388.
  • Kritische Politische Ökonomie und radikale Demokratietheorie. Eine Begegnung auf der Suche nach der postneoliberalen Weltrechtsordnung (mit Florian Rödl), in: Kritische Justiz 43, Heft 4, 2010, 416-430.
  • *Zwischen Zivilisierung und Demokratisierung: Die Exklusion der „Anderen“ im liberalen Völkerrecht, in: Soziale Systeme 14:2 (2008), 349-369. 
  • Der Kampf um ein demokratisches und soziales Recht. Zum 100. Geburtstag von Wolfgang Abendroth (mit Andreas Fischer-Lescano), in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 05/2006, 577-585.
  • *Intersubjektivität und internationale Politik. Ein Konferenzbericht (mit Benjamin Herborth und René Steenbock), in: Zeitschrift für Internationale Beziehungen, 2/2005, 417-427.
  • Die Normalität des Referendums. Europäische Verfassung und deutscher Sonderweg, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 11/2004, 1364-1374.
  • Realismus des Rechts. Kants Beitrag zum internationalen Frieden, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 02/2004, 199-210. 
    Nachdruck in: Revista do Instituto Brasileira de Direitos Humanos, Ano 5, Vol. 5 , Número 5, 2004 (Brasilien).

 

Buchbeiträge:

  • Transnational European civic solidarity, in: Sandra Seubert/Oliver Eberl/Frans van Waarden (Hg.), Reconsidering European Citizenship: Contradictions and Constraints, Cheltenham, UK and Northampton, MA, USA: Edward Elgar Publishing (im Erscheinen).
  • Introduction: Reconsiderung EU Citizenship (mit Sandra Seubert), in: Sandra Seubert/Oliver Eberl/Frans van Waarden (Hg.), Reconsidering European Citizenship: Contradictions and Constraints, Cheltenham, UK and Northampton, MA, USA: Edward Elgar Publishing (im Erscheinen).
  • Political inequality and democratic empowerment in the European Union (mit Sandra Seubert und Daniel Gaus), in: David Levi-Faur/Frans Van Waarden (Hg.), Democratic Empowerment in the European Union, Cheltenham, UK and Northampton, MA, USA: Edward Elgar Publishing (im Erscheinen).
  • Boundaries and promises: conflicts of democratic citizenship and its prospects in the European Union (mit Sandra Seubert), in: Sandra Seubert u.a. (Hg.), Barriers towards European Citizenship, Cheltenham, UK and Northampton, MA, USA:Edward Elgar Publishing (im Erscheinen).
  • Ingeborg Maus, in: Dagmar Comtesse/Oliver Flügel-Martinsen/Franziska Martinsen/Martin Nonhoff (Hg.), Handbuch Radikale Demokratietheorie, Berlin: Suhrkamp (im Erscheinen).
  • Der Staat und die Barbaren, in: Norbert Campagna/Franziska Martinsen (Hg.), Staatsverhältnisse in Frankreich, Baden-Baden: Nomos (im Erscheinen).
  • Refeudalisierung des Rechts revisited: Das Bundesverfassungsgericht als postdemokratische Institution, in: Oliver Eberl/David Salomon (Hg.), Perspektiven sozialer Demokratie in der Postdemokratie, Wiesbaden: Springer VS 2017, 161-180.
  • Soziale Demokratie in der Postdemokratie (mit David Salomon), in: Oliver Eberl/David Salomon (Hg.), Perspektiven sozialer Demokratie in der Postdemokratie, Wiesbaden: Springer VS 2017, 1-15.
  • Politische Theorie in der postdemokratischen Konstellation. Gesellschaftstheoretische Grundlagen einer sozialen Demokratietheorie (mit David Salomon), in: Michael Haus/Sybille De La Rosa (Hg.), Politische Theorie und Gesellschaftstheorie – Zwischen Erneuerung und Ernüchterung, Baden-Baden: Nomos 2016, 337-362.
  • The Paradox of Peace with ‚Savage’ and ‚Barbarian’ Peoples, in: Thomas Hippler/Miloš Vec (Hg.) Paradoxes of Peace in 19th Century Europe, Oxford: Oxford University Press 2015, 219-237.
  • Legitimitätsverhältnisse in der Postdemokratie. Carl Schmitt und die Postdemokratiedebatte (mit David Salomon), in: Rüdiger Voigt (Hg.), Legalität ohne Legitimität? Carl Schmitts Kategorie der Legitimität, Baden-Baden: Nomos 2015, 260-280.
  • Deliberativer Supranationalismus in der postdemokratischen Konstellation, in: Deliberative Kritik - Kritik der Deliberation. Festschrift für Rainer Schmalz-Bruns, Wiesbaden: Springer VS 2014, 245-266.
  • Gewalt gegen ‚Barbaren‘ im Prozess der Selbstkonstituierung zivilisierter Gesellschaften, in: Oliver Flügel-Martinsen/Franziska Martinsen (Hg.), Gewaltbefragungen. Beiträge zur Theorie von Politik und Gewalt, Bielefeld: transcript 2014, 33-50.
  • Dialektik des Abolitionismus. Die völkerrechtliche Ächtung des Sklavenhandels und die europäische Expansion im 19. Jahrhundert, in: Rainer Klump, Miloš Vec (Hg.), Völkerrecht und Weltwirtschaft im 19. Jahrhundert, Nomos: Baden-Baden 2012, 195-219.
  • Zum Verhältnis von Wirtschaftsdemokratie und sozialer Demokratie (mit David Salomon), in: Andreas Fischer-Lescano/Joachim Perels/Thilo Scholle (Hg.), Der Staat der Klassengesellschaft. Rechts - und Sozialstaatlichkeit bei Wolfgang Abendroth, Baden-Baden: Nomos 2012, 197-214.
  • Kolonialismus oder: die Rechtfertigung externer Herrschaft über ‚Barbaren‘ und ‚Wilde‘, in: Frauke Höntzsch (Hg.), John Stuart Mill und der sozialliberale Staatsbegriff, Stuttgart: Steiner 2011, 103-122.
  • Prefazione all'edizione italiana, in: Oliver Eberl (Hg.), Democrazia Transfrontaliera? Una „Festschrift“ per Ingeborg Maus, Torino: Trauben 2011, 7-18.
  • The Metaphysics of International Law. Kant's „Unjust Enemy“ and the Limitation of Self-Authorization, in: Sorin Baiasu, Sami Philström, Howard Williams (Hg.): Politics and Metaphysics in Kant, Wales University Press 2011, 250-268. 
  • Kein Frieden mit dem ‚ungerechten Feind‘? Erzwungene Verfassunggebung im Ausgang aus dem Naturzustand (mit Peter Niesen), in: Oliver Eberl (Hg.), Transnationalisierung der Volkssouveränität. Radikale Demokratie diesseits und jenseits des Staates, Stuttgart: Steiner 2011, 219-249. Italienische Übersetzung: Nessuna Pace Col „Nemico Ingiusto”? Se Sia Lecito Imporgli La Democrazia Dopo Averlo Sconfitto. Introduzione di Pier Paolo Portinaro. Turin: Trauben 2014.
  • Vorwort, in: Oliver Eberl (Hg.), Transnationalisierung der Volkssouveränität. Radikale Demokratie diesseits und jenseits des Staates, Stuttgart: Steiner 2011, 9-16.
  • Der Vater der Gewaltentrennung. Sieyes’ Begründung eines „französischen“ Modells der vertikalen Gewaltenteilung, in: Ulrich Thiele (Hg.), Volkssouveränität und Freiheitsrechte: Emmanuel Joseph Sieyes' Staatsverständnis (Reihe Staatsverständnisse), Baden-Baden: Nomos, 2009, 191-210.
  • Soziale Demokratie in Europa zwischen Konstitutionalismus und Etatismus, in: Andreas Fischer-Lescano, Florian Rödl, Christoph U. Schmid (Hg.), Europäische Gesellschaftsverfassung. Zur Konstitutionalisierung sozialer Demokratie in Europa, Baden-Baden: Nomos, 2009, 245-258.
  • Parlamentarismus und Repräsentation. Zum Problem nicht-repräsentierter Minderheiten, in: Soraya Nour (Hg.), The Minority Issue: Law and the Crisis of Represantation, Berlin: Duncker & Humblot 2008, 269-293.
  • Großraum und Imperium. Die Entwicklung der „Völkerrechtlichen Großraumordnung“ aus dem Geiste des totalen Krieges, in: Rüdiger Voigt (Hg.), Denken in Großräumen. Carl Schmitts Kategorie der Großraumordnung, (Staatsdiskurse Bd. 3), Stuttgart: Steiner 2008, 185-206.   
  • Demokratischer Positivismus: Habermas / Maus, in: Sonja Buckel, Ralph Christensen und Andreas Fischer-Lescano (Hg.), Neue Theorien des Rechts, Stuttgart: Lucius & Lucius, 2006, 3-28, (mit Peter Niesen). 2. Aufl. 2008. Italienische Übersetzung: Il positivismo democratico di Habermas e Maus, in: Oliver Eberl (Hg.), Democrazia Transfrontaliera? Una „Festschrift“ per Ingeborg Maus, Torino: Trauben 2011, 211-243.

 

Rezensionen:

  • Marti-Brander, Urs: Rousseaus Schuld. Essays über die Entstehung philosophischer Feindbilder, Basel: Schwabe, in: neue politische literatur 3/2017 (im Erscheinen).
  • Ingeborg Maus, Über Volkssouveränität. Elemente einer Demokratietheorie, Berlin: Suhrkamp 2011, in: Blätter für deutsche und internationale Politik 10/2012, 120-123.
  • Francesca Falk, Eine gestische Geschichte der Grenze. Wie der Liberalismus an der Grenze an seine Grenze kommt, Fink: München 2011, in: neue politische literatur Heft 1, 2012, 169-171.
  • Murray Mulgate, Shannon C. Stimson, After Adam Smith. A Century of Transformation in Politics and Political Economy, Princeton University Press: Princeton and Oxford, 2009, in: neue politische literatur Heft 3, 2010, 508-510.
  • Katrin Gierhake, Begründung des Völkerstrafrechts auf Grundlage der Kantischen Rechtslehre (mit Soraya Nour), Berlin: Duncker & Humblot 2005, in: Kantian Review, 2008.
  • Sonja Buckel, Subjektivierung und Kohäsion. Zur Rekonstruktion einer materialistischen Theorie des Rechts. Weilerswist 2007, in: Politische Vierteljahresschrift 4/2008. 
  • Andreas Fischer-Lescano, Globalverfassung. Die Geltungsbegründung der Menschenrechte, Weilerswist 2005, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 3/2007, 449-452.
  • Herfried Münkler, Imperien. Die Logik der Weltherrschaft – vom Alten Rom bis zu den Vereinigten Staaten (mit Nadja Meisterhans), in: Politische Vierteljahresschrift 4/2006, 738-40.
  • Anna Geis, Den Krieg überdenken. Kriegsbegriffe und Kriegstheorien in der Kontroverse, in: Politische Vierteljahresschrift 3/2006, 481-483.
  • Le monde diplomatique (Hg.), Atlas der Globalisierung und Blätter für deutsche und internationale Politik (Hg.), Der Sound des Sachzwangs. Der Globalisierungs-Reader, in: Frankfurter Rundschau 15.11.2006 unter dem Titel „Rüstzeug gegen das Dogma der Alternativlosigkeit“.
  • Ulrich Thiele, Advokative Volkssouveränität. Carl Schmitts Konstruktion einer ‚demokratischen’ Diktaturtheorie im Kontext der Interpretation politischer Theorien der Aufklärung, in: neue politische literatur 1/2004, 132-133.

 

Zeitungsartikel, Kommentare und Berichte:

  • European Political Citizenship 2030: Post-Democracy with populist activism or an integrated political and social citizenship? (mit Sandra Seubert), Policy Brief des bEUcitizen-Projekts 2016. 
  • Schurken und Barbaren. Zur Semantik internationaler Politik, in: prager frühling. Magazin für Freiheit und Sozialismus, Juni 2015, online
    www.prager-fruehling-magazin.de/de/article/1222.schurken-und-barbaren.html
  • Ewiger Friede? - Jenseits des Naturzustands, in: agora42, Heft 6/2010, 40-45.
  • Kunst - Kommunikation - Politik. Von der heroischen Geste zur Kunst der Kommunikation, in: Kurd Alsleben, Anthe Eske (Hg.), Siebenundzwanzig bremer Netzkunstaffairen, Hamburg/Norderstedt 2008, 47, 99f.
  • Das Manifest der Sprachlosen, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 1/2006, 20-22.
  • Grenzen demokratischen Rechts? Die Entsendeentscheidungen zum Irakkrieg in Großbritannien, den USA und Spanien (mit Andreas Fischer-Lescano), HSFK Report, 08/2005. 
  • Ohne Sprache. Der Grund der Jugendgewalt, in: Frankfurter Rundschau, 20.12.2005.
  • Wahl und Entscheidung, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 11/2005, S. 1328-1331. 
  • Notaktion Tankstelle. Der Ratifizierungsprozess der EU-Verfassung treibt groteske Blüten - und verlangsamt sich, in: Frankfurter Rundschau, 16.02.2005.
  • Englische Übersetzung „Letting Sleeping Sovereigns Lie“ für die internationale Ausgabe von perlentaucher.de (www.signandsight.com).
  • Von Königen und Präsidenten, in: freitext. Kultur- und Gesellschaftsmagazin, Nr.4, Januar 2005.
  • Lernprozesse (Konferenzbericht), in: Frankfurter Rundschau, 20.07.2004.
  • Vom Ersatzkaiser zum Demokratieersatz, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 04/2004, S. 391-393.
  • Der Realist aus Königsberg, in: die tageszeitung, 10.2.2004.

 

 

Funktionen/Mitgliedschaften

  • ECPR Standing Group on Kantian Political Thought
  • Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW)
  • DVPW-Sektion Politische Theorie und Ideengeschichte              

 

 

Forschungsschwerpunkte

  • Demokratie- und Staatstheorie
  • Normative Politische Theorie
  • Internationale Politische Theorie
  • Ideengeschichte
  • Gesellschaftstheorie
  • Methoden der Ideengeschichtsschreibung
  • Kants Politische Philosophie
  • Politische Semantik

CV

  • 02/2018 – 08/2018 Visiting Scholar an der Indiana University, Bloomington, IN (USA) bei William E. Scheuerman, Fedor Lynen-Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt Stiftung
  • 11/2017 – heute Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Politische Ideengeschichte und Theorien der Politik an der Leibniz-Universität Hannover
  • Juni 2017 Habilitation an der Technischen Universität Darmstadt
  • 04/2016 – 10/2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im EU-Verbundprojekt „Barriers toward European Citizenship (bEUcitizen)“ an der Goethe-Universität Frankfurt (bei Sandra Seubert)
  • 10/2016 – 02/2017 Vertretung der Professur „Politische Theorie und Ideengeschichte“ an der Goethe-Universität Frankfurt
  • 04/2014 – 09/2014 Research Fellow, ARENA Centre for European Studies, University of Oslo (Norwegen), bei Erik O. Eriksen, Stipendium des Norwegischen Forschungsrates
  • 10/2011 – 03/2012 Vertretung der Professur „Politische Ideengeschichte und Theorien der Politik“, Leibniz Universität Hannover
  • 08/2007 – 06/2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Politische Theorie und Ideengeschichte, Technische Universität Darmstadt, davon insg. 16 Monate in Elternzeit.
  • 07/2007 Dr. phil. an der Universität Bremen
  • 10/2005 – 07/2007 Doktorand an der Bremen International Graduate School of Social Sciences (BIGSSS), Universität Bremen
  • 09/2004 – 11/2004 Gaststudent, University of Minnesota, Minneapolis (USA), bei William E. Scheuerman
  • 08/2002 – 09/2005 Doktorand an der Goethe-Universität Frankfurt
  • 04/2001 – 08/2003 Akademischer Tutor an der Goethe-Universität Frankfurt
  • 10/1995 – 01/2001 Studium der Politikwissenschaft und Philosophie, Goethe-Universität Frankfurt, Abschluss Magister („sehr gut“)

Lehre

an der Goethe-Universität Frankfurt als wissenschaftlicher Mitarbeiter (2017)

  • Begründung und Kritik des Staates (BA)

an der Goethe-Universität Frankfurt als Vertretungsprofessor (2016/17)

  • Einführung in die Politische Theorie (Vorl)
  • Demokratie und Sozialismus (BA)
  • Transnationale Bürgerschaftskonzepte (MA)
  • Forschungs- und Examens-Kolloquium (BA/MA)

an der Technischen Universität Darmstadt als wissenschaftlicher Mitarbeiter (2007-2016)

  • Postdemokratie und soziale Krise (MA)
  • Kolonialismus und Postkolonialismus (BA)
  • Freuds Zivilisationskritik (MA)
  • Philosophische Grundlagen der Sozialkritik (BA)
  • Politische Theorie des Gesellschaftsvertrages (BA)
  • Gewalt und Moral. Aktuelle Debatten über den Nationalsozialismus (MA, mit Birte Förster, Institut für Geschichte der TUD)
  • Postdemokratie (MA)
  • Menschheitsverbrechen (MA)
  • Barbarendiskurs II (Lehrforschungsprojekt, BA)
  • Barbarendiskurs I (Lehrforschungsprojekt, BA)
  • Das politische Denken des klassischen Utilitarismus (BA)
  • Einführung in die Politikwissenschaft (BA)
  • Zwischen Kontext und (Re-)Konstruktion: Ansätze, Methoden und Probleme in der Ideengeschichte (MA, mit Angela Marciniak)
  • Kultur, Zivilisation, Fortschritt (MA)
  • (Post-)Kolonialismus, Imperialismus, Kosmopolitismus (BA)
  • Transnationalisierung der Volkssouveränität (Kolloquium, mit Friedrich Arndt)
  • Politische Theorie des Völkerrechts (MA)
  • Der Barbarendiskurs in der Geschichte politischer Ideen (BA)
  • Grundbegriffe der Politischen Philosophie (BA)
  • Ideengeschichte der humanitären Intervention (MA)
  • Das politische Denken der Kritischen Theorie (BA)
  • Kolonialismus, Imperialismus, Kosmopolitismus (BA)
  • Gewaltenbalance oder Funktionstrennung: Modelle der Gewaltenteilung (BA)
  • Einführung in die Politikwissenschaft (BA)
  • Kants Schrift „Zum ewigen Frieden“ und ihre aktuelle Rezeption (MA)

Interdisziplinäre Projektwoche:

  • Durchführung der Internationalen Interdisziplinären Projektwoche mit den Fachbereichen Maschinenbau der TU Darmstadt und der Virginia Polytechnic Institute and State University (2016)
  • Teilnahme an der Jury der Interdisziplinären Projektwoche (2012 und 2013)
  • Interdisziplinäre Projektwoche mit den Fachbereichen Maschinenbau und Biologie der TU Darmstadt  (2010)

an der Leibniz-Universität Hannover als Vertretungsprofessor (2011)

  • Einführung in die Politikwissenschaft (BA)
  • Ideengeschichte des europäischen Barbarendiskurses (BA)
  • Demokratie, Frieden und Weltbürgerrecht in Immanuel Kants Denken (MA)
  • Transnationalisierung der Volkssouveränität (MA)
  • Forschungs- und Examens-Kolloquium (BA/MA)

an der Goethe-Universität Frankfurt als Ko-Dozent (2003-2004)

  • Kants „Zum ewigen Frieden“ in der aktuellen Debatte (BA) (mit Ulrich Thiele)
  • Carl Schmitts Theorie des Politischen (MA) (mit Michael Hirsch)

an der Goethe-Universität Frankfurt als akademischer Tutor (2001-2004)

  • 12 Tutorien zu Ideengeschichte, Politischer Theorie, Demokratietheorie, Sozialtheorie (zu Seminaren von Prof. Dr. Ingeborg Maus und Prof. Dr. Marcelo Neves)

Publikationen

Monographien:

  • Naturzustand und Barbarei. Begründung und Kritik staatlicher Ordnung im Zeichen des Kolonialismus (Habilitationsschrift)
  • Immanuel Kant, Zum ewigen Frieden/Auszüge aus der Rechtslehre. Kommentar von Oliver Eberl und Peter Niesen, Berlin: Suhrkamp 2011.
  • Demokratie und Frieden. Kants Friedensschrift in den Kontroversen der Gegenwart, Baden-Baden: Nomos 2008.

 

Herausgeberschaften:

  • Reconsidering EU-Citizenship: Contradictions and Constraints (Hg.) (mit Sandra Seubert und Frans van Waarden), Cheltenham, UK and Northampton, MA, USA: Edward Elgar Publishing (im Erscheinen).
  • Perspektiven sozialer Demokratie in der Postdemokratie, Wiesbaden: Springer VS (mit David Salomon) 2017.
  • Soziale Kämpfe in der Postdemokratie, Schwerpunkt, Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 1/2014 (mit David Salomon).
  • Soziale Demokratie und Postdemokratie Schwerpunkt, Politische Vierteljahresschrift 3/2013 (mit David Salomon).
  • Transnationalisierung der Volkssouveränität. Radikale Demokratie diesseits und jenseits des Staates. Ingeborg Maus zum 70. Geburtstag, Stuttgart: Steiner 2011.
  • Italienische Übersetzung: Democrazia Transfrontaliera? Una „Festschrift“ per Ingeborg Maus, Torino: Trauben 2011 (Übersetzung von Leonardo Ceppa).

 

Zeitschriftenartikel (referierte Zeitschriften mit*):

  • Befindet sich die repräsentative Demokratie in einer Krise? (mit David Salomon), in: Der Bürger im Staat 2/3-2016, 197-202. Nachdruck in: Rolf Frankenberger, Siegfried Frech (Hg.), Soziale Milieus. Lebenswelten in Deutschland, Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag, 2017, 275-289.
  • The Contribution of the Federal Constitutional Court to Democracy and Post-Democracy, in: Direito Público 63, Maio-Jun/2015, 9-20 (Brasilien).
  • *Dekolonisierung in einem postkolonialen Europa oder „Warum gibt es keine Unabhängigkeit für Gibraltar?“, in: neue politische literatur 2/2015, 229-254.
  • *Internationale Politische Theorie als Demokratiewissenschaft der postdemokratischen Konstellation? (mit David Salomon), in: Zeitschrift für Politische Theorie 2/2015, 173-188.
  • Die Barbaren sind immer die Anderen. Zum Wandel der politischen Rhetorik in Zeiten des Terrorismus, in: Blätter für deutsche und internationale Politik 07/2015, 60-68.
  • Soziale Krise und Demokratie (mit David Salomon), in: Journal für Politische Bildung 1/2015, 20-27.
  • Die soziale Frage in der Postdemokratie (mit David Salomon), Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 1/2014, 17-27.
  • Soziale Kämpfe in der Postdemokratie (mit David Salomon und Tobias Quednau), Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 1/2014, 2-7.
  • *Postdemokratie und soziale Demokratie (mit David Salomon), in: Politische Vierteljahresschrift 3/2013, 415-425.
  • Ideengeschichte in der Vielfalt der Disziplinen. Anmerkungen aus politikwissenschaftlicher Sicht (mit Angela Marciniak), in: neue politische literatur 03/2011, 367-388.
  • Kritische Politische Ökonomie und radikale Demokratietheorie. Eine Begegnung auf der Suche nach der postneoliberalen Weltrechtsordnung (mit Florian Rödl), in: Kritische Justiz 43, Heft 4, 2010, 416-430.
  • *Zwischen Zivilisierung und Demokratisierung: Die Exklusion der „Anderen“ im liberalen Völkerrecht, in: Soziale Systeme 14:2 (2008), 349-369. 
  • Der Kampf um ein demokratisches und soziales Recht. Zum 100. Geburtstag von Wolfgang Abendroth (mit Andreas Fischer-Lescano), in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 05/2006, 577-585.
  • *Intersubjektivität und internationale Politik. Ein Konferenzbericht (mit Benjamin Herborth und René Steenbock), in: Zeitschrift für Internationale Beziehungen, 2/2005, 417-427.
  • Die Normalität des Referendums. Europäische Verfassung und deutscher Sonderweg, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 11/2004, 1364-1374.
  • Realismus des Rechts. Kants Beitrag zum internationalen Frieden, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 02/2004, 199-210. 
    Nachdruck in: Revista do Instituto Brasileira de Direitos Humanos, Ano 5, Vol. 5 , Número 5, 2004 (Brasilien).

 

Buchbeiträge:

  • Transnational European civic solidarity, in: Sandra Seubert/Oliver Eberl/Frans van Waarden (Hg.), Reconsidering European Citizenship: Contradictions and Constraints, Cheltenham, UK and Northampton, MA, USA: Edward Elgar Publishing (im Erscheinen).
  • Introduction: Reconsiderung EU Citizenship (mit Sandra Seubert), in: Sandra Seubert/Oliver Eberl/Frans van Waarden (Hg.), Reconsidering European Citizenship: Contradictions and Constraints, Cheltenham, UK and Northampton, MA, USA: Edward Elgar Publishing (im Erscheinen).
  • Political inequality and democratic empowerment in the European Union (mit Sandra Seubert und Daniel Gaus), in: David Levi-Faur/Frans Van Waarden (Hg.), Democratic Empowerment in the European Union, Cheltenham, UK and Northampton, MA, USA: Edward Elgar Publishing (im Erscheinen).
  • Boundaries and promises: conflicts of democratic citizenship and its prospects in the European Union (mit Sandra Seubert), in: Sandra Seubert u.a. (Hg.), Barriers towards European Citizenship, Cheltenham, UK and Northampton, MA, USA:Edward Elgar Publishing (im Erscheinen).
  • Ingeborg Maus, in: Dagmar Comtesse/Oliver Flügel-Martinsen/Franziska Martinsen/Martin Nonhoff (Hg.), Handbuch Radikale Demokratietheorie, Berlin: Suhrkamp (im Erscheinen).
  • Der Staat und die Barbaren, in: Norbert Campagna/Franziska Martinsen (Hg.), Staatsverhältnisse in Frankreich, Baden-Baden: Nomos (im Erscheinen).
  • Refeudalisierung des Rechts revisited: Das Bundesverfassungsgericht als postdemokratische Institution, in: Oliver Eberl/David Salomon (Hg.), Perspektiven sozialer Demokratie in der Postdemokratie, Wiesbaden: Springer VS 2017, 161-180.
  • Soziale Demokratie in der Postdemokratie (mit David Salomon), in: Oliver Eberl/David Salomon (Hg.), Perspektiven sozialer Demokratie in der Postdemokratie, Wiesbaden: Springer VS 2017, 1-15.
  • Politische Theorie in der postdemokratischen Konstellation. Gesellschaftstheoretische Grundlagen einer sozialen Demokratietheorie (mit David Salomon), in: Michael Haus/Sybille De La Rosa (Hg.), Politische Theorie und Gesellschaftstheorie – Zwischen Erneuerung und Ernüchterung, Baden-Baden: Nomos 2016, 337-362.
  • The Paradox of Peace with ‚Savage’ and ‚Barbarian’ Peoples, in: Thomas Hippler/Miloš Vec (Hg.) Paradoxes of Peace in 19th Century Europe, Oxford: Oxford University Press 2015, 219-237.
  • Legitimitätsverhältnisse in der Postdemokratie. Carl Schmitt und die Postdemokratiedebatte (mit David Salomon), in: Rüdiger Voigt (Hg.), Legalität ohne Legitimität? Carl Schmitts Kategorie der Legitimität, Baden-Baden: Nomos 2015, 260-280.
  • Deliberativer Supranationalismus in der postdemokratischen Konstellation, in: Deliberative Kritik - Kritik der Deliberation. Festschrift für Rainer Schmalz-Bruns, Wiesbaden: Springer VS 2014, 245-266.
  • Gewalt gegen ‚Barbaren‘ im Prozess der Selbstkonstituierung zivilisierter Gesellschaften, in: Oliver Flügel-Martinsen/Franziska Martinsen (Hg.), Gewaltbefragungen. Beiträge zur Theorie von Politik und Gewalt, Bielefeld: transcript 2014, 33-50.
  • Dialektik des Abolitionismus. Die völkerrechtliche Ächtung des Sklavenhandels und die europäische Expansion im 19. Jahrhundert, in: Rainer Klump, Miloš Vec (Hg.), Völkerrecht und Weltwirtschaft im 19. Jahrhundert, Nomos: Baden-Baden 2012, 195-219.
  • Zum Verhältnis von Wirtschaftsdemokratie und sozialer Demokratie (mit David Salomon), in: Andreas Fischer-Lescano/Joachim Perels/Thilo Scholle (Hg.), Der Staat der Klassengesellschaft. Rechts - und Sozialstaatlichkeit bei Wolfgang Abendroth, Baden-Baden: Nomos 2012, 197-214.
  • Kolonialismus oder: die Rechtfertigung externer Herrschaft über ‚Barbaren‘ und ‚Wilde‘, in: Frauke Höntzsch (Hg.), John Stuart Mill und der sozialliberale Staatsbegriff, Stuttgart: Steiner 2011, 103-122.
  • Prefazione all'edizione italiana, in: Oliver Eberl (Hg.), Democrazia Transfrontaliera? Una „Festschrift“ per Ingeborg Maus, Torino: Trauben 2011, 7-18.
  • The Metaphysics of International Law. Kant's „Unjust Enemy“ and the Limitation of Self-Authorization, in: Sorin Baiasu, Sami Philström, Howard Williams (Hg.): Politics and Metaphysics in Kant, Wales University Press 2011, 250-268. 
  • Kein Frieden mit dem ‚ungerechten Feind‘? Erzwungene Verfassunggebung im Ausgang aus dem Naturzustand (mit Peter Niesen), in: Oliver Eberl (Hg.), Transnationalisierung der Volkssouveränität. Radikale Demokratie diesseits und jenseits des Staates, Stuttgart: Steiner 2011, 219-249. Italienische Übersetzung: Nessuna Pace Col „Nemico Ingiusto”? Se Sia Lecito Imporgli La Democrazia Dopo Averlo Sconfitto. Introduzione di Pier Paolo Portinaro. Turin: Trauben 2014.
  • Vorwort, in: Oliver Eberl (Hg.), Transnationalisierung der Volkssouveränität. Radikale Demokratie diesseits und jenseits des Staates, Stuttgart: Steiner 2011, 9-16.
  • Der Vater der Gewaltentrennung. Sieyes’ Begründung eines „französischen“ Modells der vertikalen Gewaltenteilung, in: Ulrich Thiele (Hg.), Volkssouveränität und Freiheitsrechte: Emmanuel Joseph Sieyes' Staatsverständnis (Reihe Staatsverständnisse), Baden-Baden: Nomos, 2009, 191-210.
  • Soziale Demokratie in Europa zwischen Konstitutionalismus und Etatismus, in: Andreas Fischer-Lescano, Florian Rödl, Christoph U. Schmid (Hg.), Europäische Gesellschaftsverfassung. Zur Konstitutionalisierung sozialer Demokratie in Europa, Baden-Baden: Nomos, 2009, 245-258.
  • Parlamentarismus und Repräsentation. Zum Problem nicht-repräsentierter Minderheiten, in: Soraya Nour (Hg.), The Minority Issue: Law and the Crisis of Represantation, Berlin: Duncker & Humblot 2008, 269-293.
  • Großraum und Imperium. Die Entwicklung der „Völkerrechtlichen Großraumordnung“ aus dem Geiste des totalen Krieges, in: Rüdiger Voigt (Hg.), Denken in Großräumen. Carl Schmitts Kategorie der Großraumordnung, (Staatsdiskurse Bd. 3), Stuttgart: Steiner 2008, 185-206.   
  • Demokratischer Positivismus: Habermas / Maus, in: Sonja Buckel, Ralph Christensen und Andreas Fischer-Lescano (Hg.), Neue Theorien des Rechts, Stuttgart: Lucius & Lucius, 2006, 3-28, (mit Peter Niesen). 2. Aufl. 2008. Italienische Übersetzung: Il positivismo democratico di Habermas e Maus, in: Oliver Eberl (Hg.), Democrazia Transfrontaliera? Una „Festschrift“ per Ingeborg Maus, Torino: Trauben 2011, 211-243.

 

Rezensionen:

  • Marti-Brander, Urs: Rousseaus Schuld. Essays über die Entstehung philosophischer Feindbilder, Basel: Schwabe, in: neue politische literatur 3/2017 (im Erscheinen).
  • Ingeborg Maus, Über Volkssouveränität. Elemente einer Demokratietheorie, Berlin: Suhrkamp 2011, in: Blätter für deutsche und internationale Politik 10/2012, 120-123.
  • Francesca Falk, Eine gestische Geschichte der Grenze. Wie der Liberalismus an der Grenze an seine Grenze kommt, Fink: München 2011, in: neue politische literatur Heft 1, 2012, 169-171.
  • Murray Mulgate, Shannon C. Stimson, After Adam Smith. A Century of Transformation in Politics and Political Economy, Princeton University Press: Princeton and Oxford, 2009, in: neue politische literatur Heft 3, 2010, 508-510.
  • Katrin Gierhake, Begründung des Völkerstrafrechts auf Grundlage der Kantischen Rechtslehre (mit Soraya Nour), Berlin: Duncker & Humblot 2005, in: Kantian Review, 2008.
  • Sonja Buckel, Subjektivierung und Kohäsion. Zur Rekonstruktion einer materialistischen Theorie des Rechts. Weilerswist 2007, in: Politische Vierteljahresschrift 4/2008. 
  • Andreas Fischer-Lescano, Globalverfassung. Die Geltungsbegründung der Menschenrechte, Weilerswist 2005, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 3/2007, 449-452.
  • Herfried Münkler, Imperien. Die Logik der Weltherrschaft – vom Alten Rom bis zu den Vereinigten Staaten (mit Nadja Meisterhans), in: Politische Vierteljahresschrift 4/2006, 738-40.
  • Anna Geis, Den Krieg überdenken. Kriegsbegriffe und Kriegstheorien in der Kontroverse, in: Politische Vierteljahresschrift 3/2006, 481-483.
  • Le monde diplomatique (Hg.), Atlas der Globalisierung und Blätter für deutsche und internationale Politik (Hg.), Der Sound des Sachzwangs. Der Globalisierungs-Reader, in: Frankfurter Rundschau 15.11.2006 unter dem Titel „Rüstzeug gegen das Dogma der Alternativlosigkeit“.
  • Ulrich Thiele, Advokative Volkssouveränität. Carl Schmitts Konstruktion einer ‚demokratischen’ Diktaturtheorie im Kontext der Interpretation politischer Theorien der Aufklärung, in: neue politische literatur 1/2004, 132-133.

 

Zeitungsartikel, Kommentare und Berichte:

  • European Political Citizenship 2030: Post-Democracy with populist activism or an integrated political and social citizenship? (mit Sandra Seubert), Policy Brief des bEUcitizen-Projekts 2016. 
  • Schurken und Barbaren. Zur Semantik internationaler Politik, in: prager frühling. Magazin für Freiheit und Sozialismus, Juni 2015, online
    www.prager-fruehling-magazin.de/de/article/1222.schurken-und-barbaren.html
  • Ewiger Friede? - Jenseits des Naturzustands, in: agora42, Heft 6/2010, 40-45.
  • Kunst - Kommunikation - Politik. Von der heroischen Geste zur Kunst der Kommunikation, in: Kurd Alsleben, Anthe Eske (Hg.), Siebenundzwanzig bremer Netzkunstaffairen, Hamburg/Norderstedt 2008, 47, 99f.
  • Das Manifest der Sprachlosen, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 1/2006, 20-22.
  • Grenzen demokratischen Rechts? Die Entsendeentscheidungen zum Irakkrieg in Großbritannien, den USA und Spanien (mit Andreas Fischer-Lescano), HSFK Report, 08/2005. 
  • Ohne Sprache. Der Grund der Jugendgewalt, in: Frankfurter Rundschau, 20.12.2005.
  • Wahl und Entscheidung, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 11/2005, S. 1328-1331. 
  • Notaktion Tankstelle. Der Ratifizierungsprozess der EU-Verfassung treibt groteske Blüten - und verlangsamt sich, in: Frankfurter Rundschau, 16.02.2005.
  • Englische Übersetzung „Letting Sleeping Sovereigns Lie“ für die internationale Ausgabe von perlentaucher.de (www.signandsight.com).
  • Von Königen und Präsidenten, in: freitext. Kultur- und Gesellschaftsmagazin, Nr.4, Januar 2005.
  • Lernprozesse (Konferenzbericht), in: Frankfurter Rundschau, 20.07.2004.
  • Vom Ersatzkaiser zum Demokratieersatz, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 04/2004, S. 391-393.
  • Der Realist aus Königsberg, in: die tageszeitung, 10.2.2004.

 

 

Funktionen/Mitgliedschaften

  • ECPR Standing Group on Kantian Political Thought
  • Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW)
  • DVPW-Sektion Politische Theorie und Ideengeschichte