• Zielgruppen
  • Suche
 

Dr. Stefan Plaß

Telefon:0511/ 762-3865
Fax:0511/ 762-4199
E-mail:

plassipw.uni-hannover.de

Standort:V 121
Sprechstunde:

Mi. 13 - 14 Uhr, Do. 14 - 15 Uhr
(und nach Vereinbarung; in der vorlesungsfreien
Zeit nur nach Vereinbarung; keine Sprechstunde in der Zeit vom 07.08.17 bis 01.09.17)

Lebenslauf

  • geboren am 18.8.1967 in Hannover
  • 1988-1994 Studium der Politikwissenschaft und Germanistik in Hannover
  • 1999 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Hannover
  • Seit 1995 (mit Unterbrechungen) Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Sozialpolitik und Public Policy am Institut für Politische Wissenschaft, Universität Hannover (verschiedene Forschungs- und Evaluationsprojekte)
  • Seit 01.10.2007 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Politische Wissenschaft

Lehr- und Forschungsschwerpunkte

  • Vergleich politischer Systeme (Demokratien, Autokratien)
  • Medienpolitik und Politische Kommunikation
  • Politikfeldanalyse

Publikationen

  • Lea Allers/Stefan Plaß: Die Medienlandschaft in Niedersachsen, in: Teresa Nentwig/Christian Werwath (Hrsg.): Politik und Regieren in Niedersachsen, Wiesbaden 2016, S. 303-325.
  • Bernhard Blanke/Stefan Plaß: Vom schlanken Staat zum aktivierenden Staat. Leitbilder der Staats- und Verwaltungsmodernisierung, in: Fritz Behrens/Rolf G. Heinze/Josef Hilbert/Sybille Stöbe-Blossey (Hrsg.): Ausblicke auf den aktivierenden Staat. Von der Idee zur Strategie (Modernisierung des öffentlichen Sektors Sonderband 23), Berlin 2005, S. 27-42.
  • Bernhard Blanke/Elisabeth Goos-Wille/Stefan Plaß: Dialog Soziales Niedersachsen - Die Suche nach Kooperation, gemeinsamer Verantwortung und nachhaltiger Problemlösungsfähigkeit in der Sozialpolitik, in: Institut für Sozialpolitik und Policy Studies: Dialog Soziales Niedersachsen, Abschlussbericht, Hannover, Februar 2004 (siehe auch unter Links ISPS).
  • Bernhard Blanke/Stefan Plaß: Vom schlanken Staat zum Aktivierenden Staat, in: B. Blanke/E. Einemann/H. Palm/H. Thörmer (Hrsg.): Modernes Management für die Verwaltung. Ein Handbuch, Hannover 2003
  • Bernhard Blanke/Wolfram Lamping/Stefan Plaß/Henning Schridde: Der Aktivierende Staat. Positionen, Begriffe, Strategien (Studie für den Arbeitskreis Bürgergesellschaft und Aktivierender Staat der Friedrich-Ebert-Stiftung), Bonn 2002.
  • Elisabeth Goos-Wille/Stefan Plaß: Selbstevaluation der Arbeit der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung. Dokumentation des Workshops 2./3. Dezember 2002, Hannover 2002.
  • Bernhard Blanke/Stefan Plaß: Aktion 10 x 100. Der Ministerpräsident im Bürgerdialog. Abschlussbericht der wissenschaftlichen Begleitung eines Projektes der Niedersächsischen Staatskanzlei. Institut für Sozialpolitik und Policy Studies, Hannover, April 2002.
  • Stefan Plaß: Medienpolitik in Niedersachsen. Eine Politikprozeß-Analyse zur Einführung nichtkommerziellen lokalen Hörfunks und Offener Kanäle (Medien & Politik, 15), Münster 2001.
  • Wolfram Lamping/Thomas Lauer-Kirschbaum/Stefan Plaß: Regionalisierung, Partizipation und der Wettbewerb um beste Lösungen: Neue Wege in der Abfallpolitik, in: Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftliche Technikforschung Niedersachsen (Hrsg.): Die Ergebnisse im Überblick, Göttingen, April 1999, S. 167-182.
  • Bernhard Blanke/Jürgen Block/Wolfram Lamping/Stefan Plaß: Regionale Umweltpolitik und dezentrale ökologische Effizienzprojekte in Niedersachsen. Steuerungskapazitäten für eine nachhaltige Umweltpolitik. Abschlussbericht, Hannover 1999, 193 S.
  • Wolfram Lamping/Stefan Plaß: Abfallpolitik zwischen Bund, Ländern und Gemeinden. Problemwahrnehmungen und Konflikte bei der Umsetzung der Technischen Anleitung Siedlungsabfall, in: Gegenwartskunde 1/1998, S. 103-136.

Funktionen

  • Fachstudienberatung Bachelor- und Masterstudiengänge
  • Beauftragter für das Berufsfeldpraktikum in BA/MA-Studiengängen
  • Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen
  • Modulverantwortlicher: Einführung in die Politische Wissenschaft und Bereich Schlüsselkompetenzen
  • Raumbeauftragter
  • Kapazitätsbeauftragter