• Zielgruppen
  • Suche
 

Hamburg Model United Nations - Studierende kehren mit Auszeichnung zurück

Ein Bericht von der HamMUN im Dezember 2012

Vom 6.-9. Dezember haben 12 Studierende der Philosophischen Fakultät an der Hamburg Model United Nations teilgenommen. Auf die Teilnahme hatten sich die Studierenden im Rahmen des Seminars "International Model United Nations" mit Unterstützung von PD Dr. Jutta Joachim gemeinsam vorbereitet.

Model United Nations ist ein Planspiel, bei welchem die Teilnehmer_innen in die Rolle von Diplomat_innen schlüpfen und innerhalb verschiedener Komitees der Vereinten Nationen als Delegierte die Interessen "ihres" Staates vertreten. Ziel ist jeweils, am Ende eines oft schwierigen Verhandlungsprozesses, eine gemeinsame Resolution zu verabschieden.

„So können wir unsere theoretischen Kenntnisse in der Praxis anwenden und lernen die Strukturen und Inhalte der Vereinten Nationen am eigenen Leibe“, äußert sich Tanja Hickel, eine erstmalige Teilnehmerin von Model United Nations.

Bei der Hamburg Model United Nations werden nicht nur Komitees der Vereinten Nationen simuliert, sondern auch Gremien der Europäischen Union sowie der ASEAN. Daher konnten sich einige unserer Studentinnen und Studenten auch ein Bild dieser Internationalen Organisationen machen.

Drei Teilhnehmer aus Hannover wurden für Leistung ausgezeichnet

Besonders zu erwähnen ist, dass drei unserer Teilnehmer sog. „Diplomacy Awards“ erhalten haben. Dastan Jalilov und Finn Wehr erhielten jeweils eine Auszeichnung für das beste Position Paper. Marvin Grosse wurde mit den Awards für den besten Delegierten und das beste Position Paper doppelt ausgezeichnet.

Die Teilnehmenden sind mit vielen Erfahrungen und Eindrücken nach Hannover zurückgekehrt. Eine kleinere Gruppe wird im März nun auch noch an der Geneva Model United Nations-Simulation teilnehmen.

Erlebnisbericht von Dastan Jalilov