• Zielgruppen
  • Suche
 

Prof. Dr. rer.pol. Bernhard Blanke

Nachruf auf

Prof. Bernhard Blanke

*08.03.1941 † 05.08.2014

 

http://www.der-moderne-staat.de

 

 

Persönliche Angaben

  • 1961-1967: Studium der Philosophie und Rechtswissenschaft in Tübingen und der Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin
  • 1968-1974: Wissenschaftlicher Hilfsassistent und Wissenschaftlicher Assistent am Fachbereich Politische Wissenschaft der Freien Universität Berlin und Studium der Geschichte und Volkswirtschaftslehre ebenda
  • 1975: Promotion zum Dr. rer. pol. am Fachbereich Politische Wissenschaft der Freien Universität Berlin
  • 1975: Akademischer Rat am Seminar für Wissenschaft von der Politik, Technische Universität Hannover
  • 1978: Habilitation für das Fach Wissenschaft von der Politik an der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften, Universität Hannover
  • 1982: Universitätsprofessor an der Universität Hannover, Fachbereich Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften, Institut für Politische Wissenschaft

  • 1983 - 1988  Mitglied im Beirat der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft
  • Seit 1983: Mitherausgeber und Beiratsmitglied der Zeitschrift LEVIATHAN
  • 1984.: Zahlreiche Aufenthalte als Visiting Fellow an der University of Warwick, School of Law und der University of Bristol, School for Policy Studies

  • 1988 – 1991 Mitglied des Vorstandes der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft
  • Seit 1991: Vorsitzender des gemeinnützigen Instituts für Sozialpolitik und Policy Studies, ISPS e.V.
  • 1991-2001: Mitglied des International Advisory Board der Zeitschrift POLICY & POLITICS (University of Bristol)
  • 1993 - 2007: Leiter der Abteilung Sozialpolitik und Public Policy am Institut für Politische Wissenschaft, Universität Hannover
  • Seit 1993: Mitherausgeber der Reihe "Gesellschaftspolitik und Staatstätigkeit" beim Verlag Leske und Budrich (zusammen mit Roland Czada,  Gerhard Lehmbruch und Manfred G. Schmidt)
  • Seit 1995: Gründungsmitglied und Co-Direktor der Forschungsstelle "Gesundheitsökonomie und Gesundheitssystemforschung", Universität Hannover
  • Seit 1998: Member of the Public Management and Policy Association, UK
  • 1999 - 2008: Mitglied der Arbeitsgruppe European Studies, Fachbereich Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften, Universität Hannover
  • Seit 2006: Professor im Ruhestand
  • Vertretungsprofessor 2006 -2007
  • Seit 2007: Geschäftsführender Herausgeber der Zeitschrift dms.der moderne staat  (Verlag Barbara Budrich)
  • 2004 – 2009:  Gründer und Leiter des Interdisziplinären Forum „Der Staat in der Veränderung“ (zusammen mit Prof. Dr. iur. Hermann Butzer , Juristische Fakultät)

Brief personal note

Bernhard Blanke has worked at the University of Hanover since 1975, first as Akademischer Rat, since 1978 as Professor for Political Science. He was Dean of the Faculty for Social Sciences, History and Philosophy (1985 - 1989) and Head of the Centre for Social and Public Policy at the University of Hanover. His subjects include Public Policy and Management, Social Security, Labour Market/Migration and Regional Policies as well as Local Government and Comparative Health Policy. Since 1996 he is Co-Director of the Centre for Health Economics and Health Systems Research at the University. He was member of the European Studies Working Group at the Faculty of Social Science. He retired 2006 and is now Editor in Chief of the journal dms.der modern staat (Budrich Publishers).

Veröffentlichungen

  • 2012: Die „Affäre Wulff“ und das Amt – Kommentare, Realitäten und Konsequenzen, in: GWP Heft 2, S. 135 – 144.

  • 2011: Kommunale Selbstverwaltung auf dem Pflegemarkt nach SGB XI – zwischen Einschätzungsprärogative, Subsidiarität und Kundenorientierung, in: Mehde/Ramsauer/Seckelmann (Hrsg.): Staat, Verwaltung, Information.
    Festschrift für Hans Peter Bull, Schriften zum öffentlichen Recht Band 1195, Berlin,
    S. 416 – 476.

  • 2011:  Die 1960er: APO, Stasi, RAF und „mein Sozialismus“ - Bemerkungen eines Zeitzeugen, in: DAS ARGUMENT 294, S. 745 / 752. (pdf)

  • Studie zur Positionierung der städtischen Alten- und Pflegezentren (zus. Mit Maren Kellermann), Hannover Februar 2011  (pdf)

  • 2010: Handbuch zur Verwaltungsreform. Hrsg. zus. mit F. Nullmeier, Ch. Reichard, G. Wewer, 4.aktualisierte und ergänzte Auflage, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden

  • Der "aktivierende Staat" - ein gescheitertes Konzept? (Vortrag im Rahmen des Symposium des Speyerer Führungskolleg , 15. Juni 2010, Hannover, ppt)

  • 2009: Winnenden – offene Fragen, in: GWP Heft 2, S. 169 – 174
  • 2009: Erzählungen zum aktivierenden Staat, in: Verwaltung und Management, Heft 3, S. 115 – 125
  • 2009: Erzählungen zum aktivierenden Staat, In: Klaus König/Sabine Kropp (Hrsg.): Theoretische Aspekte einer zivilgesellschaftlichen Verwaltung,  Speyerer Forschungsberichte 263, S. 51 - 83
  • 2007:  Empirische Untersuchung der Kosten für Unterkunft und Heizung nach dem SGB II  - eine  Pilotstudie für   die Region Hannover (zus. Mit Ulf Keller und Monika Heskamp). http://isps-online.de/grundsicherung.pdf
  • 2005: Kerngedanken der Modernisierung von Staat und Verwaltung, in: Modernes Management für die Verwaltung - Ein Handbuch, 2. Aufl., Hannover, S. 436-454

  • 2005: Modernes Management für die Verwaltung - Ein Handbuch. Hrsg. zus. mit E. Einemann, H. Palm, H. Thörmer, 2., grundlegend überarb. und aktualisierte Auflage, Pinkvoss-Verlag, Hannover
  • 2005: Handbuch zur Verwaltungsreform. Hrsg. zus. mit St. von Bandemer, F. Nullmeier, G. Wewer, 3., völlig überarb. und erw. Auflage, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  •  2005: Vom Sozialversicherungsstaat zum sozialen Dienstleistungsstaat. Eine andere Perspektive auf den deutschen sozialpolitischen Diskurs, in: Hitzel-Cassagnes/Schmidt (Hrsg.): Demokratie in Europa und europäische Demokratien. Festschrift für Heidrun Abromeit, Wiesbaden, S. 31-55
  • 2004: Wissensmanagement an den Schnittstellen öffentlicher Leistungsprozesse (zusammen mit Henning Schridde), in: Verwaltung und Management, Heft 4
  • 2003: Modernes Management für die Verwaltung - Ein Handbuch, Pinkvoss-Verlag, Hannover
  • 2002: Der Aktivierende Staat. Positionen, Begriffe, Strategien (zusammen mit Wolfram Lamping, Henning Schridde und Stefan Plaß), Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn
  • 2001: Verantwortungsstufung und Aktivierung im Sozialstaat - Steuerungsfragen der Modernisierung, in: Burth/Görlitz (Hrsg.): Politische Steuerung in Theorie und Praxis. Baden-Baden, S. 147-166
  • 2001: Wenn Mitarbeiter ihre Orientierung verlieren. Change Management und Verwaltungskultur im Lichte einer Mitarbeiterbefragung in der Landesverwaltung Niedersachsen, in: Zeitschrift für Personalforschung, Jhg. 14, Heft 3, S. 336-356

  • 2001: Handbuch zur Verwaltungsreform. Hrsg. zus. mit St. von Bandemer, F. Nullmeier, G. Wewer, 2. überarb. und erw. Auflage. Opladen
  • 2001: Aktivierender Staat - aktive Bürgergesellschaft. Eine Expertise für das Bundeskanzleramt (Download unter: www.isps-online.de)
  • 2000: Sozialstaat im Wandel. Herausforderungen - Risiken - Chancen - neue Verantwortung. Hrsg. mit Josef Hilbert u.a., Düsseldorf (MFJFG)
  • 2000: Von der "Korporatisierung" zum "Wettbewerb". Gesundheitspolitische Kurswechsel in den neunziger Jahren (zusammen mit Helga Kania), in: Czada/Wollmann (Hrsg.): Von der Bonner zur Berliner Republik. 10 Jahre Deutsche Einheit, Leviathan-Sonderheft 18, S. 567-591
  • 1999: Bürgerengagement und Aktivierender Staat. Ergebnisse einer Bürgerbefragung zur Staatsmodernisierung in Niedersachsen (zusammen mit Henning Schridde), in: Aus Politik und Zeitgeschichte, B 24-25, S. 3-12
  • 1999: Der "aktivierende Staat" (zusammen mit Stephan von Bandemer), in : Gewerkschaftliche Monatshefte, Jhg. 50, Heft 6, S. 321-330
  • 1999: Cities in Transition. New Challenges - New Responsibilities ed. in collaboration with Randall Smith. Basingstoke/New York
  • 1999: Challenges to Urban Policy: Modernization and the Mobilization of Local Ressources in the Twenty-first Century (in collaboration with Randall Smith), in: Cities in Transition, S. 253-264