• Zielgruppen
  • Suche
 

Demokratiebilder von Schülern und Studenten - 
der Wandel von Staatlichkeit im Bürgerbewusstsein

Leitung: Prof. Dr. Dirk Lange; Mitarbeiter: Joachim St­öter

Förderung: Stifterveband NOWETAS (Koordinationsstelle Wissenschaft Nord-West)
Volumen: 18.830 EUR; ­Laufzeit: Juni 2009 - Dezember 2009

Projektbeschreibung

Erklärtes Ziel ist es, eine enge thematische Anbindung der politikdidaktischen Arbeitsgruppen in Oldenburg und Bremen an das Forschungsgebiet des SFB 597 zu schaffen, welche auch über ein Initialprojekt hinaus Bestand hat. Später sind drei Stufen der Drittmitteleinwerbung geplant, um nationale wie internationale Forschungsförderanträge stellen zu können (EU, DFG und BMBF). Der Forschungsentwurf sieht vor, ein qualitatives Interview zu entwickeln und zu normieren. Dieses leitfadengestützte Interview dient dazu, die individuellen Erfahrungen und Ansichten von Schülern bezüglich sich verändernder Staatlichkeit zu untersuchen und in einem zweiten Schritt für eine quantitative Untersuchung Hypothesen zu entwickeln. Ein Team von Forschern der beiden Universitäten entwickelt einen Interviewleitfaden, indem die Oldenburger Erfahrungen bei der Untersuchung von Bürgerbewusstsein als Grundlage genutzt und an die Erkenntnisse des Bremer Sonderforschungsbereiches angepasst werden. An Bremer und Oldenburger Schulen wird ein Vortest durchgeführt. Das Ergebnis des zweiten Arbeitsschrittes wird eine Datenbasis sein, mit welcher die Methoden weiter verfeinert werden, um die Entwicklung eines quantitativen Fragebogens initiieren zu können.

 

 »» zurück ««