• Zielgruppen
  • Suche
 

Dissertation

Betreuer: Prof. Dr. Dirk Lange, Promovendin: Kerstin Maria Grimm

Thema: Partizipationschancen von Migrantinnen im Spiegel der Integrationspolitik der BRD - Überlegungen  zu Grundlagen politischer Bildung in der Migrationsgesellschaft Deutschland

 

Kurzdarstellung

Kerstin Grimm untersucht in einer lebensweltlichen qualitativen Studie die Partizipation von Migrantinnen aus der Türkei in Deutschland. Die Teilnehmerinnen an der Studie sind Frauen, die ihren Partnern im Zuge einer Eheschließung nach Deutschland gefolgt sind.

Auf Grundlage der Studie sollen Rückschlüsse auf die Partizipationschancen dieser Frauen in der Gesellschaft in Deutschland gezogen sowie Grundlagen für politische Bildungsangebote entwickelt werden, die sich an diese Zielgruppe richten.

Daneben widmet sich die Dissertation auch der aktuellen Integrations- und Migrationspolitik der BRD und untersucht insbesondere das vom Bundesministerium für Migration und Flüchtlinge entwickelte Curriculum für Orientierungskurse, die Rahmenbedingungen dieser Kurse und die methodisch-didaktische Umsetzung der Lerninhalte in den Lehrwerken. Die Ergebnisse dieser Untersuchung werden in eine Beziehung zur Lebenswelt der Migrantinnen gesetzt.

Die Arbeit möchte einen Beitrag zur Beurteilung aktueller Migrations- und Integrationspolitik leisten und lässt sich bei den Überlegungen zu den Grundlagen politischer Bildung für die Zielgruppe von der Annahme leiten, dass sich bei einer konstruktiv-positiven gesamtgesellschaftlichen Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Veränderungen durch Migrationsprozesse die  Partizipationschancen von Migrantinnen verbessern.

 

»» zurück ««