• Zielgruppen
  • Suche
 

Dr. Inken Heldt

Arbeitsbereich   

Didaktik der Politischen Bildung

Telefon

0511 / 762-18827

E-mail

i.heldtipw.uni-hannover.de

Standort

Schneiderberg 50, Raum 409a

Sprechstunde

nach Vereinbarung per Email

EU-Projektbeauftragte (Koordination von Bildungs- und Transferprojekten, Entwicklung neuer Projektvorhaben)

Dissertation zum Thema Menschenrechtsbildung

Lehre im Wintersemester 2017/2018

Einführung in die Didaktik der Politischen Bildung; Modul FD A

Politische Bildungsforschung; Modul VM FD

Curriculum Vitae

07/2015 Leibniz-Universität Hannover. Promotion. Mit Auszeichnung bestanden (summa cum laude)

10/2007 Philipps Universität Marburg: Erstes Staatsexamen Lehramt an Gymnasien. Mit Auszeichnung bestanden (1,00)

seit 05/2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin Prof. Dr. Dirk Lange, Leibniz Universität Hannover

04/2009 – 04/2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin Prof. Dr. Dirk Lange, Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg

04/2008 - 03/2009: Lehrassistenz Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing, Philipps-Universität Marburg, Institut für Schulpädagogik

 Projekte

“Reflect-Lab - Supporting lecturers in applying inquiry based learning” Europäische Kommission: ErasmusPlus. Cooperation for innovation and the exchange of good practices. Strategic Partnerships for Higher Edcuation. Laufzeit 11/2ß16 – 04/2019. Fördervolumen: 249.958,00

“Multiplying civic competences. A train-the-trainer concept”. DAAD: Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland 2016. Laufzeit: 09/2016 - 12/2016. Fördervolumen: 32.886,00

“PRIMETECH – Promoting technology enhanced teaching in primary schools” Europäische Kommission: ErasmusPlus. Cooperation for innovation and the exchange of good practices. Strategic Partnerships for school eduation. Laufzeit 10/2015 - 03/2018 Fördervolumen: 369.877,00 EUR

“Prevention of early dropout of VET through inclusive strategies for migrants and Roma”
Europäische Kommission: ErasmusPlus. Cooperation for innovation and the exchange of good practices. Strategic Partnerships for VET. Laufzeit 09/2015 – 08/2018.

“Inclusive Adult Education with Refugees”
Europäische Kommission: ErasmusPlus. Cooperation for innovation and the exchange of good practices. Strategic Partnerships in adult education. Laufzeit 09/2015 – 08/2018.

“Validating and upgrading VET trainers̕ and teachers̕ skills”
Europäische Kommission: ErasmusPlus. Cooperation for innovation and the exchange of good practices. Strategic Partnerships for VET. Laufzeit 10/2015 - 03/2018

“Woman, War and Peace”
Europäische Kommission: Europe for Citizens Programme Strand 1 - European Remembrance. Laufzeit 08/2015 – 07/2016.

„GRANKIT – Grandparents and Grandchildren Keep in Touch“
Europäische Kommission: GRUNDTIVG multilateral project. Projektnummer: 538637-LLP-1-2013-1-CY-Grundtvig-GMP. Laufzeit: 1/ 2014 – 12/2015

„IVET- Venture - A participative approach to strengthen key competences of trainees“
Europäische Kommission: Leonardo – Transfer of Innovation multilateral project. Projektnummer: DE/13/LLP-LdV/TOI/147628. Laufzeit: 10/ 2013 – 09/2015

“Elos - education stretching borders: Quality review & recognition at policy level”.
Europäische Kommission: COMENIUS multilateral project. Laufzeit: 11/2011 - 10/2014. Projektnummer: 517 920-LLP-1-2011-1-NL-COMENIUS–CMP.

„ECLIPSE - European Citizenship Learning in a Programme for Secondary Education”. Europäische Kommission: COMENIUS multilateral project. Laufzeit: 10/2011 - 03/2014; Projektnummer: 517815-LLP-1-2011-1-IT-COMENIUS-CMP

„EU Quiz-Labor - Innovatives Lernen über Europa.“
Europäische Kommission: Jean Monnet Programme - Key Activity 1, Information and Research Activities. Laufzeit: 02/2012 - 01/2013. Projektnummer: 358103-LLP-2011-DE-AJM-ICS/ Learning EU at School

„Step In! Building Inclusive Societies through Active Citizenship”
Europäische Kommission: GRUNDTIVG multilateral project. Laufzeit: 01/2012 - 12/2013 Projektnummer: 518628-LLP-1-2011-1-DE-GRUNDTVIG-GMP

“Elos - education stretching borders: Common framework for Europe Competence (CFEC) & national educational priorities”
Europäische Kommission: Lifelong Learning Key Activity 1 - Policy cooperation and innovation. Laufzeit 2011.Projektnummer: 190392-LLP-1-2010-1-NL-KA1-KA1ECETA

“VOICE - Developing Citizens. Paths to core competencies through a problem-based learning project in civic education”.
Europäische Kommission: COMENIUS multilateral project. Laufzeit: 01/2011 - 12/2012 Projektnummer: 510806-LLP-1-2010-1-DE-COMENIUS-CMP

Publikationen

Bildungspolitische Leitbilder non-formaler politischer Jugendbildung und politischer Erwachsenenbildung. .In: Hufer, Klaus-Peter; Oppermann, Julia; Oeftering, Tonio (Hg.): Außerschulische politische Jugendbildung und politische Erwachsenenbildung – eine Bestandsaufnahme. Wochenschau 2017. (Im Erscheinen).

Die subjektive Dimension von Menschenrechten. Zu den Implikationen von Alltagsvorstellungen für die Politische Bildung. Springer VS 2017.

Germany - Promoting critical thinking in everyday life. In: European Parliament (Hg.) (2017). Study. Research for CULT Committee – Teaching common values in Europe. Directorate-General for internal policies. Policy department B: Structural and cohesion policies. Page 100 – 108 (zusammen mit Dirk Lange).

Wie Schülerinnen und Schüler Menschenrechte verstehen: Eine Typologie. In: Ziegler B., Waldis M. (eds) Politische Bildung in der Demokratie. Springer VS.. DOI doi.org/10.1007/978-3-658-18933-4_9.

Demokratisches Bürgerbewusstsein und Inclusive Citizenship Education - Herausforderungen der europäischen Zivilgesellschaften (gemeinsam mit Dirk Lange). In: Institut für Berufsbildung (Hg.) (2016): Bildung für Europa Nr. 24/2016.

L'educazione alla cittadinanza nella scuola tedesca (Schulische politische Bildung in Deutschland). In: Educare a vivere con gli altri nel XXI secolo: cosa può fare la scuola? I casi di Francia Germania Italia Polonia e la ,gloabel citizenship’, TREELLLE quaderno Nr. 11, 3/2016, S. 156 – 171.

Europäische Rahmungen der Erwachsenenbildung. In: Hufer, Klaus-Peter, Lange, Dirk (Hg.) (2016): Handbuch Erwachsenenbildung - Politische Bildung mit Erwachsenen. Wochenschau; 99-107.

Citizenship Education in Germany (gemeinsam mit Dirk Lange) (2016). In: Bundeszentrale für Politische Bildung: The Making of Citizens in Europe and North Africa. www.bpb.de/veranstaltungen/netzwerke/nece/206127/country-profile-germany

Erfahrungsorientierte Aktivitäten im urbanen Raum zur Stärkung der Schlüsselkompetenzen von Auszubildenden. Handbuch. Multilaterals Kooperationswerk im Rahmen des EU-Projektes IVET-Venture (erschienen in 3 Sprachen) (2015)

„Wovon spricht, wer von ‚den’ Menschenrechten spricht? Eine Typologie”. In: Petrik, Andreas (Hg.) (2015): Formate fachdidaktischer Forschung in der politischen Bildung, S. 235-236.

European Citizens are growing up. Toolkit for Classroom practice. (Hg. von Olga Bombardelli; Lidia E. Santana), Trento 2014. Kooperationswerk im Rahmen des EU-Projektes ECLIPSE.

Buchbesprechung: Jahrbuch Demokratiepädagogik 2013/2014 – Neue Lernkultur, Genderdemokratie (Hg. von Hans Berkessel). In: Journal für Politische Bildung, 1/2014, S.91-94.

„Wovon spricht, wer von ‚den’ Menschenrechten spricht? Eine Typologie”. In: Petrik, Andreas (Hg.) (2015): Formate fachdidaktischer Forschung in der politischen Bildung, S. 235-236.

European Citizens are growing up. Toolkit for Classroom practice. (Hg. von Olga Bombardelli; Lidia E. Santana), Trento 2014. Kooperationswerk im Rahmen des EU-Projektes ECLIPSE.

Buchbesprechung: Jahrbuch Demokratiepädagogik 2013/2014 – Neue Lernkultur, Genderdemokratie (Hg. von Hans Berkessel). In: Journal für Politische Bildung, 1/2014, S.91-94.

„Nicht gerade mega-wichtig” – Menschenrechte aus Schüler/-innenperspektive. In. Lange, Dirk; Oeftering, Tonio (Hg.): Politische Bildung als Lebenslanges Lernen. Wochenschau 2014, S. 206-207.

Teaching Human Rights. Bringing Alternative Conceptions Into Play. In: Mazur, Krzysztof; Musiewicz, Piotr; Szlachta, Bogdan: Promoting Changes in Times of Transition and Crises: Reflection on Human Rights Education. Ksiegarnia akademicka. Krakow, 2013, 325-344.

Schüler/-innenvorstellungen über Menschenrechte – Implikationen für die Politische Bildung, in: GPJE (Hg): Lehren und Lernen in der politischen Bildung. Wochenschau 2013, S. 213-214.

Über die EU in der Schule lernen. In: Politik unterrichten. Zeitschrift der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung. 2/2012, S.42.

Who cares? Students’ understanding of human rights. Proceedings of the Cice Annual Conference 2013: Identities and citizenship education: Controversy, crisis and challenges, University of Lisbon / London Metropolitan University, 2013.

Politische Bildung für Inklusive Gesellschaften – Bildungspraktisches Handbuch. Hannover 2013. Kooperationswerk im Rahmen des EU-Projektes STEP IN (erschienen in 4 Sprachen)

Europa macht Schule: eine zusätzliche Deutschlanderfahrung ausländischer Erasmus-Studierender. In: DAAD (Hg): Mit Erasmus im Ausland lernen und lehren – das Erfolgsprogramm feiert sein 25jähriges Jubiläum (1987 - 2012), Bonn 2011, S. 153 – 156.

Internationale Impulse für die Politische Bildung. In: Journal für Politische Bildung, H3/2011.

Schlüsselkompetenzen für aktive Bürgerschaft – Handbuch für die Sekundarstufe. (Hg. Von Zita Beutler und Dirk Lange, Konzeption: Inken Heldt). Hannover 2012. Kooperationswerk im Rahmen des EU-Projektes VOICE (erschienen in 4 Sprachen)

Lange, Dirk; Grabbert, Tammo, Heldt, Inken (Hg.) (2011): Politik-Labor. Forschendes Lernen in der Politischen Bildung. Schneider-Verlag Hohengehren.

Wie Schülerinnnen und Schüler Politik erforschen. Grundlegungen und Praxis des Politik-Labors In: ebenda, S. 16-23.

„Was bringt uns das?“ Erfahrungen von und mit Schülerinnen und Schülern im Politik-Labor. In: ebenda (gemeinsam mit Tammo Grabbert), S. 72-85.

Wozu ein Schüler/-innenlabor für die Politische Bildung? In: ebenda (gemeinsam mit Dirk Lange und Tammo Grabbert), S. 7-15.

Das Politik-Labor. Forschendes Lernen in der Politischen Bildung In: Messner, Rudolf (Hg) (2009): Schule forscht. Ansätze und Methoden zum forschenden Lernen: Hamburg, S. 122-130 (zusammen mit Dirk Lange)

Vorträge / Präsentationen (Auswahl)

„Die allgemeine Verklärung der Menschenrechte. Menschenrechtsbildung als Kritik“. Herbsttagung der DVPB: Politische Bildung als Kritik. 18. November 2016, Berlin.

„Außerschulische politische Jugendbildung und politische Erwachsenenbildung im Spiegel europäischer Bildungsprogrammatik“, Paper im Rahmen der Jahrestagung der Arbeitsgruppe „Außerschulische politische Jugendbildung und Politische Erwachsenenbildung“ (AJEB) der GPJE, Leuphana Universität Lüneburg, 17. November 2016

„Die subjektive Dimension von Menschenrechten – alltägliche Deutungsmuster menschenrechtlicher Prinzipien im Spannungsfeld von Flucht, Migration und Gleichheit”, Paper im Rahmen der Tagung: Transit, Flucht, Asyl. Interdisziplinäre Perspektiven auf ein europäisches Versprechen. Friedrich-Ebert-Stiftung/ Universität Bonn, 22. September 2016

„Menschenrechtsbildung als Aufgabe der Schule“. Impulsreferat auf der Fachtagung „Brennpunkt Zukunft“ der UNESCO-Projektschulen Deuschland, Hannover, 20. September 2016.

“Clashing Views - Building on Learners’ Thinking in Human Rights Education”, Paper im Rahmen der Georg Arnhold International Summer School 2016, Georg Eckert Institut, Braunschweig, 26. Juli 2016.

“Human rights under challenge. An empirical typology of learners’ approaches to human rights”, Vortrag am 3. Juli 2015 auf der 11th International IACSEE Conference, Göttingen

„Verständnisweisen der Menschenrechte. Eine empirisch begründete Typenbildung“, Posterpräsentation am 27. Juni 2014 auf der 15. Jahrestagung der GPJE, Halle

„A typology of everyday conceptions of human rights“, Vortrag gehalten am 17. Juni 2014 auf der ECPR / ISA Conference „Human Rights and Change”, Kadir Has Üniversitesi, Istanbul

„Schüler/-innenvorstellungen über Menschenrechte“. Posterpräsentation am 10. März 2014 auf dem 24. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Humboldt Universität Berlin (Posterpreis)

„Ein qualitatives Studiendesign zur Analyse von Alltagsvorstellungen“ - Posterpräsentation am 26.09.2013 auf der 78. Jahrestagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Dortmund

„Clashing views - Building on learners' thinking in Human Rights Education“ – Vortrag gehalten am 14. Juli 2013 auf der „9. CitizED Conference - East and West in Citizenship Education: Encounters in Education for Diversity and Democracy“ in Tokyo, Japan

„Who cares? Students’ understanding of human rights“, Vortrag gehalten am 12. Juni 2013 auf der „London Metropolitan University 8th CICE Conference: New Researchers for the New Europe: Identities and citizenship education“ an der Universität Lissabon, Portugal. (Best Paper Award)

„Teaching Human Rights. Bringing Alternative Conceptions Into Play“. Vortrag gehalten am 8. Dezember 2012 auf der „3rd International Conference on Human Rights Education: Promoting Changes in Times of Transition and Changes”, Universität Krakau, Polen.

„Denkschulen im sozialwissenschaftlichen Menschenrechtsdiskurs – Implikationen für die Politische Bildung“. Posterpräsentation am 22. Juni 2012 auf der 13. Jahrestagung der GPJE, Dresden

„Mind the Gap. Learners’ prior knowledge as an overlooked factor in EDC/HRE discourse“ – Vortrag gehalten am 24. November 2011 auf dem „Human Rights in Education“ - Symposium des Europarats, Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, Strasbourg, Frankreich.

Stipendien und Preise

03/2014

Posterpreis für die beste Darstellung eines Dissertationsvorhabens, 24. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Humbodt-Universität zu Berlin.

06/2013

Best Paper Award 2013: Vortrag „Who cares? Students’ understanding of human rights“, London Metropolitan University 8th CICE Conference: New Researchers for the New Europe: Identities and citizenship education, Universität Lissabon, Portugal.

2012-2014

Stipendium der Graduiertenförderung der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn

Engagement

Gründungsmitglied, Vorstandstätigkeit

Europa macht Schule e.V.

Eine Bildungsinitiative unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten

www.eu.daad.de/europa-macht-schule