• Zielgruppen
  • Suche
 

"Wie sich Schülerinnen und Schüler die politisch-ökonomische Wirklichkeit vorstellen..."

Leitung: Prof. Dr. Dirk Lange; Mitarbeiter: Michael Luttmer; Sebastian Fischer
Förderung: Max-Traeger-Stiftung; Volumen: 30.000 EUR ­ ; ­Laufzeit: 2006-2009­

Projektbeschreibung

Die sozioökonomische Bildung hat in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen, doch findet die dafür nötige wissenschaftliche und fachdidaktische Begleitung dieses Lernfeldes nur unzureichend statt.

Das Projekt setzt an den Vorstellungen an, die Lernende über politisch-ökonomische Fachgegenstände haben, und fragt, wie diese sinnvoll erweitert werden können. Schülervorstellungen und fachliche Konzepte werden systematisch erhoben und so aufeinander bezogen, dass die Ergebnisse der Strukturierung von Lernangeboten zur politisch-ökonomischen Bildung dienlich sind. Diese sollen nicht einfach aus der Fachwissenschaft abgeleitet werden, sondern in pädagogischer und didaktischer Perspektive lerngerecht hergestellt werden.

Der programmatische Forschungsrahmen beinhaltet das empirische Erfassen von Lernperspektiven, die methodisch kontrollierte Fachliche Klärung, die normativ-legitimierende Zielklärung und die Didaktische Strukturierung der Lerngegenstände.

 

 »» zurück ««