M.A. Julian Nicolai Hofmann

M.A. Julian Nicolai Hofmann
Adresse
Schneiderberg 50
30167 Hannover
Gebäude
Raum
130
M.A. Julian Nicolai Hofmann
Adresse
Schneiderberg 50
30167 Hannover
Gebäude
Raum
130
Funktion
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Institut für Politikwissenschaft

Forschungsschwerpunkte

  • Politische Theorie und Ideengeschichte
  • Demokratietheorie
  • Staatstheorie
  • Kritische Theorie der Politik
  • Theorie und Geschichte des Wohlfahrtsstaates
  • Politische Ökonomie
  • Theorien des Politischen

Promotionsprojekt

 „Die offene Gesellschaft und Ihre Freunde: Über die libertären Ursprünge von Staatsphobie und Zivilgesellschaft in der französischen und deutschen Politischen Theorie“ (Arbeitstitel)

  • Orientierung für Studierende
    Vorlage: Exposé für Abschlussarbeiten
    PDF, 139 KB
    Hinweise für Haus- und Abschlussarbeiten
    PDF, 151 KB
  • CV
    • ab 10/2022: Wissenschaftlicher Projektkoordinator am Institut für Finanz- und Steuerrecht der Universität Heidelberg.
    • ab 03/2022: Lehrbeauftragter am Institut für Politikwissenschaft, Leuphana Universität Lüneburg.
    • ab 10/2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Leibniz Universität Hannover, Arbeitsbereich Politische Ideengeschichte und Theorien der Politik
    • ab 10/2020: Promotion zum Dr. phil. an der Technischen Universität Darmstadt (Betreuung: Prof. Dr. Dirk Jörke)
    • ab 08/2020: Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Politikwissenschaft der Technischen Universität Darmstadt, Lehrstuhl Politische Theorie und Ideengeschichte (Prof. Dr. Dirk Jörke)
    • 2018: Studentische Hilfskraft am Institut für Soziologie der Goethe Universität Frankfurt, Lehrstuhl für Geschichte und Systematik der Sozialwissenschaften
    • 2017 – 2018: DAAD Stipendiat im Graduate Program Political Theory der University of Toronto (Kanada)
    • 2016 – 2020: M.A. Studium der Politischen Theorie an der Goethe Universität Frankfurt und der Technischen Universität Darmstadt
    • 2012 – 2016: B.A. Studium der Soziologie und der Politikwissenschaft an der Goethe Universität Frankfurt
  • Lehre

    Lehrveranstaltungen

    • Seminar „Habermas: Der ‚alte‘ & ‚neue‘ Strukturwandel der Öffentlichkeit“ (SS 23)
    • Seminar  „Michel Foucault: Von der Geburt des Gefängnisses zur Geschichte der Gouvernementalität“ (WS 22/23)
    • Seminar „Prophets of Doom: Radikale Zeitdiagnosen bei Hayek, Polanyi und Horkheimer/Adorno“ (SS 22)
    • Seminar „Theorien des Eigentums“ (Leuphana Universität Lüneburg, SS 22)
    • Seminar „Das Politische Denken von Claude Lefort und Pierre Rosanvallon“ (WS 21/22)
    • Seminar „Theorien des Sozialstaates“ (SS 21)
    • Seminar „Über das Eigentum“ (WS 20/21)
  • Publikationen und Vorträge

    Publikationen

    • 2022: Liberalismus oder Barbarei: Claude Lefort und die französische Totalitarismusdiskussion. Leviathan 50 (4), S. 529–555, doi: 10.5771/0340-0425-2022-4-529 (zus. mit Dirk Jörke).
    • 2018: Die Moderne im Zeichen der Krise: Über die Krisenbegriffe der Politischen Theorie, Lesezeichen (Frühling 2018), online first.

    Rezensionen

    • Kalte Krieger auf Acid. Rezension zu Mitchel Dean / Daniel Zamora: The Last Man takes LSD. Foucault and the End of Revolution, für Soziopolis, 2021.

    Blogbeiträge

    Vorträge

    • 2022: Die neuen Feinde des Sozialstaats: (Linke?) Staatskritik bei Claude Lefort und Michel Foucault, Workshop Speaker, „Demokratiekonflikte und der Blick nach unten“, Gerda Henkel Stiftung, Juni 2022.
    • 2018: Politisches Denken und Krisen(-diagnosen): Eine Liebesgeschichte? Workshop Speaker, „Kritiken der Krise. Entwicklungen und Perspektiven in der Politischen Theorie“, Goethe University Frankfurt, Juni 2018.