Internationales - Institut für Politikwissenschaft & Institut für Soziologie

Sie möchten gerne ein oder zwei Semester im europäischen Ausland studieren?

Sie möchten gerne ein Auslandssemester am Institut für Politikwissenschaft oder am Institut für Soziologie verbringen?

Dann sind Sie hier genau richtig! Finden Sie folgend alle wichtigen Informationen zum ERASMUS Programm, allgemein zum Studium im Ausland oder an der Leibniz Universität Hannover.


INFORMATIONEN ZUM CORONAVIRUS

Information zum Umgang mit COVID-19

Liebe Studierende,
aufgrund der aktuellen Lage, hervorgerufen durch das Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19), kann es in der kommenden Zeit zu Einschränkungen kommen. 


 

  • Die Koordination ist vorerst nur via Mail kontaktierbar. Zusätzlich bieten wir Euch gerne die Möglichkeit komplexere Themen im Video-Telefonat (mittels Zoom, WebEx, Skype, etc.) zu besprechen. Erkundigt Euch hierfür einfach wie nach einem üblichen Sprechstundentermin. 
  • Wir bitten um Verständnis, dass es durch nun längere Dienstwege ggf. zu leichten Verzögerungen in der Bearbeitungsphase von Dokumenten kommen kann. 
  • Das "Learning Agreement" kann nach wie vor per Mail an die ERASMUS-Koordination gesendet werden (bitte als PDF oder Word.Datei). Das Verfahren mit allen weiteren Dokumenten, die eine Unterschrift benötigen, sollte vorab mit der Koordination besprochen werden. 
  • Vereinzelt haben Partneruniversitäten bereits das kommende Wintersemester komplett auf "Nicht-Präsenzlehre" umgestellt. In diesem Zusammenhang wurden bereits geplante Auslandsaufenthalte abgesagt bzw. verschoben. Auch wenn - vor allem von Seiten unseres Hochschulbüros für Internationales - schnellstmöglich auf neue Ereignisse reagiert wird; bitte informiert Euch selbstständig und fortlaufend über den aktuellen Stand an eurer jeweiligen Gastuniversität.  
  • Aktuelle Informationen der Leibniz Universität zum Thema können stets ebenfalls auf der zentralen Website der LUH abgerufen werden. Im Abschnitt 6. befinden sich zudem detaillierte Angaben zum Betreff "Internationales". 
  • Aussagen, Informationen und Angaben, die z.B. einem früheren Schriftverkehr entstammen, müssen natürlich immer den aktuellsten Erkenntnissen angepasst werden. Diesbezüglich werden alle Studierende gebeten die Mitteilungen der LUH, der deutschen Behörden, sowie jene der betreffenden Partnerländer zu verfolgen und auf ihren individuellen Fall zu ad­hi­bie­ren.
  • Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) informiert zusätzlich und umfassend zum Auslandsstudium während der vorherrschenden Corona-Pandemie. 

 


Information for incoming students:


Please take note that all seminars and lectures will take place in the online sphere during the upcoming winter term. The ongoing contact restrictions function as a directive for the next few months at both of our institutes. 


Currently, no students are allowed to use the facilities of the Institute of Political Science and the Institue of Sociology and we assume that these precautionary measures will have to be maintained in the coming semester.   


More detailed information is accessible on the university's central website for corona related topics.


Stand 03.09.2020




INFORMATION FOR "INCOMING-STUDENTS"


INFORMATIONEN FÜR "OUTGOING-STUDIERENDE"

  • vor der Abreise


    Den Studierenden, die eine Zusage erhalten haben, wird eine Frist gesetzt. Im Rahmen dieser Frist müssen Studierende die Annahme des Studienplatzes an einer Partnerhochschule verbindlich zusagen.

    Daraufhin erfolgt der eigentliche Anmeldevorgang.


    Nominierung und Bewerbung an der Partnerhochschule

    Bis zum 15. Februar müssen die Studierenden die Online-Bewerbung des Hochschulbüros für Internationales (H.I.) online ausfüllen und einmal ausdrucken. Der Ausdruck muss, wie weiter unten beschrieben, mit den anderen Unterlagen bis zum 15. Juli im H.I. eingegangen sein.

    Wenn die Online-Bewerbung erfolgt ist, werden die Studierenden vom H.I. an der Partneruniversität nominiert. Eine Bestätigung der Nominierung erfolgt durch das H.I. per E-Mail.

    In der Regel erhalten die Studierenden innerhalb von einigen Wochen nach der E-Mail-Bestätigung eine Benachrichtigung der Partnerhochschule. Die Bestätigungen erfolgt erfahrungsgemäß bis mitte April und wird per E-Mail an die Studierenden verschickt.  Anschließend müssen sich BewerberInnen daraufhin direkt bei der Partnerhochschule bewerben bzw. registrieren. Die Partnerhochschulen bitten in der Regel um eine Online-Einschreibung (Online-Registration), eine schriftliche Bewerbung/ Anmeldung in Papierform (Application Form), einen vorläufigen Semesterplan (Learning Agreement), sowie ein Zeugnis der bisherigen Studienleistungen (Transcript of Records), die Einschreibung in einen Sprachkurs (Language Course Application) und die Bewerbung um einen Platz im Studentenwohnheim (Housing Application). Die Vorlagen für diese Dokumente sind üblicherweise der Bestätigungs-E-Mail der Partnerhochschule beigefügt oder auf den Seiten der Partneruniversität abrufbar. All diese Unterlagen müssen von den Studierenden eigenständig beigebracht und an die Partnerhochschule versandt werden. In einigen Fällen ist die Unterzeichnung durch die Erasmus-Koordination des Fachbereichs erforderlich.

    Die Annahme an der Partnerhochschule wird in der Regel durch diese bestätigt (Letter of Acceptance).

    Trifft innerhalb der genannten Zeitspanne keine E-Mail der Partnerhochschule ein, muss der/die Studierende auf der jeweiligen Partneruniversitätsseite unter der entsprechenden Rubrik "Erasmus-Austausch-Studierende" (o.ä.) eigenständig nach Bewerbungsfristen und -verfahren etc. recherchieren und diese durchführen. Sollte es mit dem Bewerbungsablauf Probleme geben, werden die Studierenden gebeten sich zeitnah an die  Erasmus-Beratung zu wenden.

     

    Erasmus-Unterlagen

    Bis zum 15. Juli müssen ein von der Fachkoordination unterschriebener Ausdruck der Online-Bewerbung (s.o.), eine Annahmeerklärung, sowie die Bestätigung der Partnerhochschule über die Annahme des/der Studierenden beim H.I. gesammelt eingereicht werden.

    Die folgende Checkliste fasst die einzelnen Schritte zusammen und gibt eine Übersicht über die einzureichenden Unterlagen: 

    Checkliste für das Erasmus-Auslandssemester

     

    Beurlaubung

    Die ausgewählten Studierenden erhalten von der Programmverwaltung auf Anfrage eine Bescheinigung über ihren geplanten Studienaufenthalt, die z.B. benötigt wird, um Auslands-BAföG oder eine Beurlaubung zu beantragen. Für die Zeit des Auslandsstudiums können sich Studierende an der Leibniz Universität Hannover beurlauben lassen und müssen dann nur eine geringe Verwaltungsgebühr zahlen. Für die Beurlaubung muss im Rahmen der Rückmeldefrist ein entsprechender Antrag beim Immatrikulationsamt gestellt werden.

     

    Sprachkurse

    Viele Partnerhochschulen bieten im Vorfeld des Auslandssemesters vorbereitende Sprachkurse (Erasmus Intensive Language Courses - EILC) an. Diese Kurse finden vor Semesterbeginn statt und sind in der Regel landesweit auf Hochschulen verteilt, so dass Studierende auch an einem anderen Ort, als dem der Gasthochschule, Sprachkurse belegen können. Über die Ausschreibungen der Sprachkurse informieren die einzelnen Partnerhochsschulen und das H.I.

    Darüber hinaus können künftige Erasmus-Studierende an Sprachkursen des Fachsprachenzentrums der Universität Hannover teinehmen. Um trotz der hohen Nachfrage einen Platz zu erhalten, können die Studierenden einen Antrag auf bevorzugte Kursteilnahme stellen. Der Antrag kann von der Erasmus-Beratung ausgestellt werden.

  • während des Aufenthaltes


    Am Studienort angekommen, müssen zunächst die Einschreibeformalitäten erledigt werden. Diese variieren je nach Hochschule. Daneben wird die Wohnungs- bzw. Zimmersuche die meiste Zeit beanspruchen.  


    Sprachkurs

    Häufig bieten die Gasthochschulen vor Beginn des Semesters oder Semester begleitend einen kostenlosen Sprachkurs speziell für Erasmus-Studierende an. Über die Möglichkeiten und das Anmelde- und Einstufungsverfahren informiert die jeweilige Hochschule.

    Kurswahl

    In den ersten Wochen des Semesters haben die Studierenden Zeit, verschiedene Veranstaltungen zu besuchen und sich einen Überblick zu verschaffen. Bis zu einer von der Gastuniversität festgelegten Frist muss das Learning Agreement dem jeweiligen Erasmus-Büro in seiner aktualisierten Form vorgelegt werden. Bei der Kurswahl sollten sich die Studierenden mit den zuständigen Koordinatoren ihres Heimatfachbereiches absprechen.

    Unterkunft

    Eine geeignete Unterkunft zu finden, ist Sache der Studierenden. Einige unserer Partnerhochschulen bieten hierbei Unterstützung, andere leisten keinerlei Hilfe und bei einigen ist die Anmietung eines Wohnheimzimmers Pflicht. Welcher Service bzw. welche Vorgaben jeweils bestehen, erfahren die Studierenden von ihrer Gasthochschule.

    Aufenthaltsbescheinigung und Zeugnis

    Am Ende des Aufenthaltes lassen sich die Studierenden ihre Zeit an der Gasthochschule bescheinigen (Confirmation of Stay). Ein Zeugnis, das die erbrachten Leistungen belegt (Transcript of Records), wird in der Regel nachgesandt.

  • nach der Rückkehr


    Zurück in Deutschland sind beim Hochschulbüro für Internationales unaufgefordert  folgende Unterlagen einzureichen:

    An die Fachbereichskoordination Erasmus im IPW sind nach dem Aufenthalt unaufgefordert folgende Unterlagen einzureichen:

    Sind alle Unterlagen eingegangen, wird die noch ausstehende Monatsrate des Erasmus-Stipendiums überwiesen. Die Abgabe-Fristen werden vom Hochschulbüro für Internationales bekannt gegeben.

    Hinweise zur Anerkennung von im Ausland erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen sind unter 'ERASMUS von A bis Z' abrufbar. 

KONTAKT

Departmental International Office - IPW & ISH
Departmental Coordination
Adresse
Schneiderberg 50,
30167 Hannover
Gebäude
Raum
028
Departmental International Office - IPW & ISH
Departmental Coordination
Adresse
Schneiderberg 50,
30167 Hannover
Gebäude
Raum
028

Sprechstunden in Zeiten von Corona

Für die Dauer der Zugangsbeschränkungen an der LUH, informiert Euch die Koordination gerne per Mail & Video-Telefonat

Für ein direktes Gespräch, erkundigt Euch einfach wie üblich nach einem Sprechstundentermin


WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN