• Zielgruppen
  • Suche
 

Dissertation: Andreas Stephan Kegel

Betreuer: Prof. Dr. Dirk Lange, Promovend: Andreas Stephan Kegel

Thema: Titel: Fachliche Vorstellungen über Politik. Ein Beitrag zum politikdidaktischen Diskurs über Basiskonzepte

Seit Einführung nationaler Bildungsstandards dreht sich die politikdidaktische Forschung um Kompetenzen und Basiskonzepte. Kompetenzen bilden die Zielebene des Politikunterrichts, die auf der Inhaltsebene durch Basiskonzepte erreicht werden. Letztere repräsentieren den didaktischen Kern der Domäne »Politik« und werden durch Fachkonzepte konkretisiert. Basiskonzepte sollen Lernenden ermöglichen, politische Gegenstände systematisch und multiperspektivisch zu erlernen und politische Problemlösungen zu entwickeln. Sie sind fachdidaktisch zu rekonstruieren. Die Politikdidaktik steht diesbezüglich am Anfang. Ihre bisher entwickelten Modelle sind konzeptioneller Natur, und empirische Untersuchungen sind bisher kaum erfolgt.

Das vorliegende Dissertationsvorhaben zielt auf die Entwicklung fachlicher Vorstellungen über den Kern von Politik anhand der Forschungsmethode »Didaktische Rekonstruktion« ab. Forschungsleitend sind dabei die Vorstellungen der Lernenden und der scientific community über den Kern von Politik. Letztere sollen über eine qualitative Inhaltsanalyse erforscht werden. Die Denkfiguren der Lernenden, also ihre Grundsatzannahmen über Politik (Basiskonzepte), sollen über Bilder und eines problemzentrierten Interviews empirisch ermittelt werden. Anhand der Gemeinsamkeiten der Wissenschafts- und Alltagsvorstellungen könnten anschließend normativ festgelegte fachliche Vorstellungen über den Kern von Politik formuliert werden.

»» zurück ««