• Zielgruppen
  • Suche
 

Fachbereiche, Anzahl der Plätze, Aufenthaltsdauer

Rechtsgrundlage für einen Studierenden-Austausch im Rahmen des Erasmus-Programms sind die Bilateral Agreements zwischen den entsprechenden Fachbereichen zweier Universitäten.

Diese Verträge sind unterschiedlich ausgestaltet. Das betrifft sowohl das beteiligte Fach als auch die Anzahl der verfügbaren Plätze pro akademischem Jahr, sowie die maximale Aufenthaltsdauer der Studierenden.

Häufig ist es möglich, dass Studierende Plätze eines verwandten Faches nutzen. Dies hängt jedoch von der Kooperation mit der jeweiligen Partner-Hochschule ab und muss im Einzelfall geklärt werden.

Einen Überblick über alle aktuellen Bilateral Agreements der Fächer Politikwissenschaft, Soziologie, Sozialpsychologie, sowie der European Studies verschaffen folgende Listen:

 

zurück