• Zielgruppen
  • Suche
 

Lebenslauf von Markus Klein

Studium

10/1988 -
06/1993

Studium der Politikwissenschaft, Publizistik und Pädagogik an der Technischen Hochschule Darmstadt und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

04/1991 -
07/1996

Zweitstudium der Volkswirtschaftslehre an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

07/1999 -
08/1999

ICPSR Summer Training Program in Quantitative Methods of Social Research an der University of Michigan in Ann Arbor

10/1999 -
07/2001

Promotionsstudium der Soziologie, Politikwissenschaft und Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln

Akademische Prüfungen

06/1993

Magister Artium

07/1996

Diplom-Volkswirt

07/2001

Dr. rer. pol. 

07/2005

Habilitation (venia legendi für Soziologie)

Beruflicher Werdegang

08/1993 -
03/1997

wissenschaftlicher Angestellter (BAT IIa) am Institut für Politikwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz bei Prof. Dr. Jürgen W. Falter

04/1997 -
02/2003

wissenschaftlicher Angestellter (BAT IIa) am Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung der Universität zu Köln bei Prof. Dr. Wolfgang Jagodzinski

02/2003 -
02/2008

wissenschaftlicher Assistent (C1) am Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung der Universität zu Köln bei Prof. Dr. Wolfgang Jagodzinski

10/2005 -
03/2006

Vertretung einer W3-Professur für Allgemeine Soziologie am Forschungsinstitut für Soziologie der Universität zu Köln (während dieser Zeit Beurlaubung von der Stelle als wissenschaftlicher Assistent)

10/2006 -
03/2007

Vertretung einer W3-Professur für Soziologie, insbesondere Empirische Sozialforschung am Fachbereich 1 der Universität Siegen (während dieser Zeit Beurlaubung von der Stelle als wissenschaftlicher Assistent)

seit
03/2008

Universitätsprofessor (W3) für Politische Soziologie und politische Sozialstrukturanalyse am Institut für Politische Wissenschaft der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover

Mitgliedschaften

  • Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft
  • Deutsche Vereinigung für Parlamentsfragen
  • Deutsche Gesellschaft für Wahlforschung
  • Methodensektion der Deutschen Gesellschaft für Soziologie