• Zielgruppen
  • Suche
 

Master Politikwissenschaft

Ein Master in Politikwissenschaft am Institut für Politikwissenschaft an der Leibniz Universität Hannover - und was kommt dann? Wir haben bei unseren Absolventinnen und Absolventen nachgefragt und sehr aufschlussreiche Antworten erhalten. In welchen Bereichen sind sie nach ihrem Abschluss tätig und von welchen Studieninhalten können sie heute in ihren Berufen profitieren? Das zentrale Ergebnis unserer Befragung lautet: Die Berufschancen ehemaliger Studierender sind vielfältig, der Master Politikwissenschaft bereitet umfassend darauf vor! 

 

10 Jahre Masterstudiengang Politikwissenschaft – unsere Absolventinnen und Absolventen

Der Weg entsteht unter den eigenen Füßen – diese Weisheit können Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Politikwissenschaft sicher bestätigen. Die Absolvent/-innen-Befragungdes Instituts für Politikwissenschaft der Leibniz Universität Hannover von Mai bis Juni 2018 zeigt, dass die Wege nach dem Studium in viele Richtungen führen. Fast 100 ehemalige Studierende haben uns Fragen zu ihrer aktuellen beruflichen Situation beantwortet. Im Verlauf der nächsten Wochen stellen wir einige unter ihnen an dieser Stelle vor. 

Insgesamt finden sich die Befragten in neun Berufsfeldern wieder. Den größten Anteil mit einem Fünftel aller Befragten macht die Gruppe aus, die bei Parteien, Verbänden und Stiftungen tätig sind. An zweiter Stelle steht der Bereich Bildung und Beratung.Hier arbeiten 16% aller Befragten. Der Wissenschaft treu bleiben knapp gefolgt davon 15%, die nach ihrem Studium weiterhin in der universitären oder außeruniversitären Forschung tätig sind.

Doch auch in weniger typischen Bereichen, sind unsere ehemaligen Studierenden zu finden. Öffentlichkeitsarbeit und/oder Marketingmachen rund 13% aller Befragten, 7% geben an, generell in der Wirtschaft tätig zu sein. Weitere 7% arbeiten im Bereich Medien und Publizistik. Jede/r zehnte entscheidet sich nach dem Abschluss für eine Beschäftigung in der öffentlichen Verwaltung und ebenso viele sind im Non-Proft Sektor tätig. Die restlichen 2% aller Befragten gaben an, in anderen Bereichen tätig zu sein.

So individuell wie unsere Studierenden sind auch ihre Karrierewege. Was sie eint, ist die Tatsache, mit ihrem politikwissenschaftlichem Profil Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern vor allem Analysekompetenz und kreative Perspektiven zu bieten. Nicht zuletzt durch die breite Ausrichtung des Masterstudiengangs am IPW können Studierende sich zudem ihr eigenes Profil erarbeiten – und sich so für verschiedene Berufsfelder qualifizieren. Wie vielfältig die Möglichkeiten sind, zeigen die Ergebnisse unserer Befragung.

 

Henriette Lange, Referentin Erwachsenenbildung:
"Die Politikwissenschaft hat mir spannende theoretische Zugänge zum gesellschaftlichen Zusammenleben eröffnet, die mich noch immer begleiten. In meinem Job profitiere ich außerdem davon, dass ich im Studium gelernt habe, analytisch und kritisch zu denken und argumentativ zu schreiben."

 

Madeleine Myatt, Wissenschaftliche Mitarbeiterin:

"Die Kombination aus meinem politikwissenschaftlichen Studium und langen Einsatz als studentische Hilfskraft am IPW hat meinen eingeschlagenen Weg, der Wissenschaft treu zu bleiben vorgezeichnet. Entscheidend hierfür waren nicht nur die vielfältigen Optionen der inhaltlichen Vertiefung, sondern auch die Vermittlung wissenschaftlicher Arbeitstechniken. Über dieses Handwerkszeug hinaus, ist es das entwickelte Gespür für relevante wissenschaftlichen Fragestellungen und Themen, die Fähigkeit über die interdisziplinäre Linse auch mal ˈout of the Box‘ˈ zu denken, aber auch die Ausprägung von Kommunikationsskills, welche es mir ermöglichen mich in der Wissenschaft, aber auch auf dem politischen Parkett sicher Bewegen zu können."

 

Kilian Treiber, Teamleitung im strategische Marktentwicklung:

"Im Berufsleben ist vernetztes Denken heute wichtiger denn je. Die Analyse hochkomplexer Zusammenhänge, innerhalb und zwischen Systemen, ist eine Fähigkeit, die in vielen Berufsfeldern heute ein entscheidender Erfolgsfaktor ist. In diesem Sinne hat mich das Studium am IPW optimal für meine aktuellen Aufgaben vorbereitet."

 

Keno Burmester, Fachreferent für Kinderschutz:

"Als Fachreferent für Kinderschutz ist neben der Anwendung von themenspezifischem Fachwissen insbesondere auch die permanente Analyse von gesellschaftspolitischen Prozessen und ihre Bedeutung für meinen Arbeitsbereich eine essentielle Grundlage. Das Studium am IPW hat mich auf diese Herausforderung optimal vorbereitet, indem ich gelernt habe relevante Themen und Zusammenhänge zu begreifen, sie kritisch zu hinterfagen und sozialwissenschaftlich aufzuarbeiten."


Christian Blume, Referent im Deutschen Bundestag:
"Durch die breite Aufstellung des Master Politikwissenschaft erlernte ich wichtige politikwissenschaftliche Grundlagen. Diese Basis befähigt mich heute im beruflichen Alltag gleichzeitig zur schnellen Orientierung und tiefen Einarbeitung. Im Parlamentsbetrieb sind diese Fähigkeiten unerlässlich."

 

 

Hendrik Schirmer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter in außeruniversitärer Forschung:

"Durch das Studium der Politikwissenschaft am IPW wurden mir die nötigen theoretischen und methodischen Grundlagen für die Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter vermittelt. Auch die im Rahmen der Seminare und Arbeitsgruppen vermittelte Fähigkeit, komplexe Problem- und Fragestellungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten und gemeinsam zu lösen, ist für die Arbeit in (wissenschaftlichen) Projektteams unerlässlich."

Das Profil des Masterstudiengang Politikwissenschaft an der Leibniz Universität Hannover:

Forschungsorientiert, disziplinär, Profil bildend: Das sind die Kennzeichen des Masterstudiengangs Politikwissenschaft. Als konsekutives Studienprogramm vertieft es politikwissenschaftliche Grundkenntnisse. Durch die Kombination eines integrativen Ansatzes und des Angebots von fünf politikwissenschaftlichen Teilgebieten, in denen ein Schwerpunkt gelegt wird, qualifiziert der Masterstudiengang für Tätigkeiten sowohl in der Forschung als auch in vielfältigen national und international ausgerichteten Berufsfeldern.

Musterstudienplan Master Politikwissenschaft

Hier finden Sie einen Musterstudienplan für den Masterstudiengang Politikwissenschaft. Er zeigt Ihnen beispielhaft, wie Sie Ihr Studium aufbauen und strukturieren können.

Neue Zugangs- und Zulassungsordnung

Seit dem 10.06.2016 gilt die neue Zugangs- und Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Politikwissenschaft. Diese finden Sie hier.

Master Politikwissenschaft (Anfängerinnen und Anfänger ab WS 09/10) Modulkatalog

MA_Politikwiss_Modulkatalog_Oktober_2009.pdf

Prüfungsordnung, Formulare, Termine

Link zur Uni-Website:
http://www.uni-hannover.de/de/studium/pruefungen/info/politikwissen/master/

PowerPoint-Präsentation zum Master Politikwissenschaft

MA_Polwiss_Präsentation_Oktober15.pdf

Studiengangsberatung

Dr. Stefan Plaß