• Zielgruppen
  • Suche
 

Politische Ideengeschichte und Theorien der Politik

Der Arbeitsbereich "Politische Ideengeschichte und Theorien der Politik“ setzt Forschungsschwerpunkte auf die systematischen und praktischen Herausforderungen moderner und historischer Demokratie-, Verfassungs- und Institutionentheorien. Im Mittelpunkt stehen Fragen nach den normativen und sozialen Bedingungen demokratischer Verfahren und Strukturen sowie nach macht- und ideenpolitischen Instrumenten politischer Herrschaft.

Im Studium werden Entstehung und Ordnung politisch grundlegender Strukturelemente moderner Gesellschaften thematisiert. Besondere Akzente liegen dabei auf Demokratie-, Institutionen-, Staats- und Verfassungstheorien sowie auf den Methoden ihrer theoretischen Strukturierung, ideenhistorischen und systematischen Erforschung. Damit wird eine Reflexion gesellschaftstheoretischer Hintergründe und ideengeschichtlicher Entwicklungslinien ermöglicht.


Leiter des Arbeitsbereichs ist Prof. Dr. Rainer Schmalz-Bruns.

Wissenschaftliche MitarbeiterInnen bzw. PrivatdozentInnen sind Lea Allers, M.A.; Dr. Oliver Eberl; PD Dr. Tanja Hitzel-Cassagnes; Dr. Sebastian Huhnholz; PD Dr. Franziska Martinsen und Nele Weiher, M.A.  

Lehr- und Forschungsschwerpunkte

  • Prof. Dr. Rainer Schmalz-Bruns: Politische Ideengeschichte und politische Philosophie, moderne politische Theorien (insbesondere Demokratie- und Institutionentheorien), demokratische Legitimation in Mehrebenensystemen und transnationaler Konstitutionalismus, Supranationalismus und Weltstaatlichkeit.
  • PD Dr. Tanja Hitzel-Cassagnes: Moderne politische Theorie, Institutionen- und Demokratietheorien, Rechtsphilosophie und -theorien, Wissenschaftstheorie und Sprachphilosophie, transnationale Konstitutionalisierungsprozesse und supranationale Gerichtsbarkeiten, Konstitutionalismus als politische Philosophie.
  • PD Dr. Franziska Martinsen: Politische Philosophie, Ethik, feministische Philosophie, globale Gerechtigkeitstheorien, kritische Kapitalismustheorien.
  • Dr. Oliver Eberl: Demokratie- und Staatstheorie, normative Politische Theorie, Internationale Politische Theorie, Ideengeschichte, Gesellschaftstheorie, Methoden der Ideengeschichtsschreibung, Kants Politische Philosophie, Politische Semantik.
  • Dr. Sebastian Huhnholz: Politische Theorie und Ideengeschichte, Sozialökonomik (insb. politische Ideengeschichte und Theorie der Staatsfinanzierung), Ideengeschichte internationaler Beziehungen (insb. politische Imperiumstheorien), Methoden der Ideengeschichte (insb. politische Begriffsgeschichte), Erinnerungspolitik, Dschihadismus, Politische Ikonographie.
  • Nele Weiher, M.A.: Queer Theory, Sozialisation und Konstruktion (homosexueller) Männlichkeit(en), Dekonstruktionstheorien, Kritische Theorie.
  • Lea Allers, M.A.: Politische Ökonomie, Legitimität.