• Zielgruppen
  • Suche
 

Lehrgebiet "Politische Soziologie"

Der Arbeitsbereich Politische Soziologie beschäftigt sich mit der empirischen Analyse der auf die Sphäre der Politik bezogenen Kenntnisse, Einstellungen, Wertorientierungen und Verhaltensweisen der Bürgerinnen und Bürger. Da sich die Zuweisung und Legitimation politischer Macht in repräsentativen parlamentarischen Demokratien im Wesentlichen durch Wahlen vollzieht, bildet die empirische Wahlforschung einen wichtigen Arbeitsschwerpunkt des Lehrgebiets. Besondere Aufmerksamkeit widmen die am Lehrgebiet tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler außerdem dem Wirken und der Funktionsweise von Parteien und deren Mitgliedern. Darüber hinaus erweitert die Erforschung der Bedeutung individueller physischer Attraktivität im Kontext politisch-soziologischer Vorgänge das Profil des Arbeitsbereichs.

Die Forschungstätigkeit des Arbeitsbereichs ist durch quantitative Methoden geprägt. Dementsprechend legen wir auch in der Lehre nicht nur Wert auf die Vermittlung politisch-soziologischer Theorien und Erkenntnisse, sondern vermitteln in diesem Zusammenhang auch tiefergehende Kenntnisse hinsichtlich der Methodik statistischer Datenauswertung.