• Zielgruppen
  • Suche
 

Prof. Dr. Rainer Schmalz-Bruns

ArbeitsbereichPolitische Ideengeschichte und Theorien der Politik
Telefon0511 - 762 5482
Fax0511 - 762 4199
E-mailr.schmalz-brunsipw.uni-hannover.de
StandortV 130
Sprechstunde 
nach Vereinbarung              

Forschungsschwerpunkte | CV | Lehre | Publikationen |

Forschungsschwerpunkte

  • Demokratietheorie
  • Europäische Integration: Demokratisierung der EU, rechtliche Integration, Europäisierung nationaler Verfassungen
  • Kosmopolitismus, Menschenrechte und globale Staatlichkeit
  • Internationale Institutionen und Organisationen, globale Verrechtlichung und transnationaler Konstitutionalismus

CV

  • Fellow am Forschungskolleg Humanwissenschaften (Center for Advanced Studies in the Humanities) der J.W. Goethe-Universität Frankurt am Main, Bad Homburg als Gast des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" im WS 2011/12.
  • Ernennung zum Universitätsprofessor (W3) für Politikwissenschaft (Theorie der Politik und Ideengeschichte) an der Leibniz Universität Hannover (01.04.2005).
  • Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin (Berlin Institute for Advanced Study)  (2002-2003).
  • Ernennung zum Universitätsprofessor (C 4) am 16.04.1997 für das Fach Politikwissenschaft (Politische Theorie und Ideengeschichte) an der TU Darmstadt.
  • Vertretung einer C4-Professur für Politikwissenschaft (Politische Theorie und Ideengeschichte) an der TU Darmstadt im WS 1996/97.
  • Vertretung der C4-Professur für Vergleichende Regierungslehre an der Justus-Liebig-Universität Gießen (Prof. Dr. Claus Leggewie) im WS 1995/96 und SS 1996.
  • Erteilung der Lehrbefugnis als Privatdozent durch den Fachbereich 05 "Philosophie und Sozialwissenschaften" der Universität Hamburg, 1995.
  • Habilitation durch den Fachbereich 05 "Philosophie und Sozialwissenschaften" der Universität Hamburg, 1994.
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Universität der Bundeswehr Hamburg, 1989-1994.
  • Durchführung eines von der DFG geförderten Projekts zur "Theorie politischer Institutionen", 1987-1989.
  • Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Politikwissenschaft der Hochschule Lüneburg, 1986-1987.
  • Promotion zum Dr. phil am Fachbereich 05 (Sozialwissenschaften und Philosophie) der Universität Hamburg, 1986.
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politische Wissenschaften der Universität Hamburg, 1980-1984.
  • Abschluss des Studiums mit dem 1. Staatsexamen für das höhere Lehramt, 1980.
  • Studium der Politischen Wissenschaft, der Literatur- und Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg von 1975-1980.
  • Geb. am 11.09.1954 in Lüneburg.

Lehre

  • Politische Ideengeschichte und politische Philosophie
  • Moderne politische Theorie, insb. Demokratietheorie
  • Verfassungs- und Staatstheorie
  • Institutionentheorie

Publikationen

Monographien:

  • Alltag - Subjektivität - Vernunft. Praxistheorie im Widerstreit (Dissertation). Opladen (Westdeutscher Verlag) 1989.
  • Ansätze und Perspektiven der Institutionentheorie. Eine bibliographische und konzeptionelle Einführung. Wiesbaden (DUV) 1989.
  • Reflexive Demokratie. Die partizipatorische Transformation moderner Politik (Habilitationsschrift). Baden-Baden (Nomos) 1995.

Herausgeberschaften (Sammelbände):

  • Die Rationalität politischer Institutionen. Interdisziplinäre Perspektiven. Baden-Baden (Nomos) 1990 (zus. mit G. Göhler und K. Lenk).
  • Demokratie, Verfassung und Nation. Die politische Integration moderner Gesellschaften. Baden-Baden (Nomos) 1994 (zus. mit J. Gebhardt).
  • Politische Beteiligung und Bürgerengagement in Deutschland - Möglichkeiten und Grenzen. Bonn und Baden-Baden (Bundeszentrale für politische Bildung und Nomos-Verlag) 1997 (zus. mit Ansgar Klein).
  • Bürgersinn und Kritik. Festschrift für Udo Bermbach zum 60. Geburtstag. Baden-Baden (Nomos) 1998 (zus. mit M.Th. Greven und H. Münkler).
  • Politische Theorie heute. Perspektiven und Ansätze. Baden-Baden (Nomos) 1999 (zus. mit M.Th. Greven).
  • Theorie der Politik. Niklas Luhmanns politische Soziologie. Frankfurt a.M. (Suhrkamp) 2002 (zus. mit Kai-Uwe Hellmann).
  • Politisches Vertrauen. Soziale Grundlagen reflexiver Kooperation. Baden-Baden (Nomos) 2002 (zus. mit Reinhard Zintl).
  • Politik der Integration. Symbole, Repräsentation, Institution. Baden-Baden (Nomos) 2006 (zus. mit Hubertus Buchstein).
  • Political Legitimacy and Democracy in Transnational Perspective. Oslo (RECON Report 13) 2011 (zus. mit Rainer Forst).
  • Deliberative Demokratie in der Diskussion. Baden-Baden (Nomos) 2014 (zus. mit Claudia Landwehr).

Beiträge in Sammelbänden:

  • Norm. Rechtsanalyse und Institutionentheorie (Einführung). In: Göhler/Lenk/Schmalz-Bruns (Hrsg.), Die Rationalität politischer Institutionen. Baden-Baden (Nomos) 1990. 329-335.
  • Die Rationalität politischer Institutionen. Ansätze einer rechtssoziologischen Analyse. In: Göhler/Lenk/Schmalz-Bruns (Hrsg.), Die Rationalität politischer Institutionen. Baden-Baden (Nomos) 1990, 381-401.
  • Ein dritter Sektor zwischen Staat und bürgerlicher Gesellschaft? Demokratietheoretische Überlegungen zur "Diffusion der Staatlichkeit". In: M. Th. Greven (Hrsg.), Machtprobleme in der Demokratie. Baden-Baden (Nomos) 1991, 175-211.
  • Radikalisierung und Selbstbeschränkung. Überlegungen zu einer reflexiven Modernisierung der Demokratie. In: M. Th. Greven/P. Kühler/M. Schmitz (Hrsg.), Politikwissenschaft als kritische Theorie. Festschrift für Kurt Lenk. Baden-Baden (Nomos) 1994, 495-525.
  • Was hält heutige Gesellschaften politisch zusammen? In: J. Gebhardt/R. Schmalz-Bruns (Hrsg.), Verfassung und Demokratie. Baden-Baden (Nomos) 1994 (zus. mit Jürgen Gebhardt). 7-29.
  • Perspektiven demokratischer Gestaltung - die neuere Diskussion um Demokratie und politische Institutionen. In: Ch. Görg (Hrsg.), Gesellschaft im Übergang. Perspektiven kritischer Soziologie. Darmstadt (Wiss. Buchgesellschaft) 1994, 157-179.
  • Nachwort: Republikanische Demokratie. In: Benjamin Barber, Starke Demokratie. Hamburg (Rotbuch "Rationen") 1994 (zus. mit Hubertus Buchstein). 297-323.
  • Selbstorganisation, Selbstregierung, Selbstverwirklichung: Die Idee der Öffentlichkeit im Spiegel moderner Demokratietheorie. In: Gerhard Göhler (Hg.), Die Macht der Öffentlichkeit. Baden-Baden (Nomos) 1995, 39-74. 
  • Bewußtseinsbildung und institutionelle Reform. Die liberale Demokratie auf der Suche nach dem Staatsbürger. In: K. Körber (Hrsg.), Politische Weiterbildung zwischen Gesellschafts- und Subjektorientierung. Bremen (Bremer Texte zur Erwachsenen-Bildungsforschung) 1994, 161-183. 
  • Totalitarismustheorie - eine vergessene oder verlassene Stufe der Reflexion? Anmerkungen zu Graf Ballestrem. In: Gerhard Lehmbruch (Hg.), Einigung und Zerfall: Deutschland und Europa nach dem Ende des Ost-West-Konfliktes (19. Wissenschaftlicher Kongreß der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft) Opladen 1995, 127-138. 
  • (Re)Integrating Contexts: Are there General Rules for Contextualising Political Decision-Making? In: Ricca Edmondson (Hg.), The Political Context of Collective Action: Argumentation, Power and Democracy. London: Routledge 1997, 196-209. 
  • Demokratietheoretische Aspekte einer ökologischen Modernisierung der Politik. In: P.H. Feindt/W. Gessenharter/M. Birzer/H. Fröchling (Hg.), Konfliktregelung in der offenen Bürgergesellschaft. Dettelbach (Dr. J. H. Röll) 1996, 37-64. 
  • Herausforderungen der Demokratie - Möglichkeiten und Grenzen der Demokratisierung. In: Ansgar Klein/Rainer Schmalz-Bruns (Hg.), Politische Beteiligung und Bürgerengagement in Deutschland - Möglichkeiten und Grenzen. Bonn und Baden-Baden (Bundeszentrale für Politische Bildung und Nomos-Verlag) 1997, 7-38 (zus. mit Ansgar Klein). 
  • Bürgergesellschaftliche Politik - ein Modell für die Demokratisierung der Europäischen Union? Demokratietheoretische Annäherungen an Europa. In: Klaus Dieter Wolf (Hrsg.), Maastricht II - Projekt Europa im Übergang? Baden-Baden (Nomos) 1997, 63-89. 
  • Kunst und Demokratie. Modelle ästhetischer Gesellschaftskritik und Politik. In: M.Th. Greven/H.Münkler/R. Schmalz-Bruns (Hrsg.), Bürgersinn und Kritik. Festschrift für Udo Bermbach zum 60. Geburtstag. Baden-Baden (Nomos) 1998, 413-441. 
  • Grenzerfahrungen und Grenzüberschreitungen: Demokratie im integrierten Europa? In: Beate Kohler-Koch (Hg.), Regieren in entgrenzten Räumen. Opladen (PVS Sonderheft 29) 1998, 369-380. 
  • Internet-Politik. Zum demokratischen Potenzial der Informations- und Kommunikationstechnologien. In: Georg Simonis/Renate Martinsen/Thomas Saretzki (Hg.), Politik und Technik - Analysen zum Verhältnis von technologischem, politischem und staatlichem Wandel am Anfang des 21. Jahrhunderts (= PVS Sonderheft 31/2000). Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2001, 108-131. 
  • Repräsentativ, direkt oder assoziativ. Antworten auf die Herausforderungen der Demokratie. In: Wolfgang Leidhold (Hg.), Politik und Politeia. Festgabe für Jürgen Gebhardt zum 65. Geburtstag. Würzburg: Königshausen und Neumann 2000, 347-372. 
  • Demokratisierung der Europäischen Union – oder: Europäisierung der Demokratie? Überlegungen zur Zukunft der Demokratie jenseits des Nationalstaates. In: Matthias Lutz-Bachmann/James Bohman (Hg.), Weltstaat oder Staatenwelt. Für und wider die Idee einer Weltrepublik. Frankfurt a.M.: Suhrkamp (stw 1466) 2002, 260-307 (gleichzeitig veröffentlicht als Arena Working-Paper 5/2002) 
  • Vertrauen in Vertrauen? Ein konzeptueller Aufriss des Verhältnisses von Politik und Vertrauen. In: Rainer Schmalz-Bruns/Reinhard Zintl (Hg.), Politisches Vertrauen. Baden-Baden: Nomos 2002, 9-35. 
  • Gemeinwohl und Gemeinsinn im Übergang? In: Herfried Münkler/Harald Bluhm (Hg.), Gemeinwohl und Gemeinsinn. Bd IV: Zwischen Normativität und Faktizität. Berlin: Akademie-Verlag 2002, 241-271.
  • The Normative Desirability of Participatory Governance. In: Hubert Heinelt u.a. (Hg.), Participatory governance in multilevel context: theoretical debate and the empirical arena. Opladen (Leske + Budrich) 2002, 59-74.
  • Normative und ökonomische politische Theorie. In: Herfried Münkler (Hg.), Grundkurs Politikwissenschaft. Reinbek (Rowohlt) 2003, 132-171 (zus. mit Tanja Hitzel-Cassagnes)
  • Comment on “Integration and the Quest for Consensus” by Erik O. Eriksen. In: Erik O. Eriksen/Christian Joerges/Jürgen Neyer (Hg.), European Governance, Deliberation and the Quest for Democratisation (Arena Report No. 02/2003). Oslo 2003, 227-233.
  • On the political theory of the Euro-Polity. In: Erik Oddvar Eriksen (Hg.), Making the European Polity. Reflexive integrati on in the EU. Oxford: Polity Press 2005, 59-83
  • Demokratie im Prozess der Globalisierung: Zur Demokratieverträglichkeit von Global Governance. In: Maria Behrens (Hg.), Globalisierung als politische Herausforderung. Global Governance zwischen Utopie und Realität. Wiesbaden (VS Verlag) 2005, 79-98.
  • Demokratie im Prozess der Globalisierung: Herausforderungen und Perspektiven normativer politischer Theorie. In: Tanja Hitzel-Cassagnes/Thomas Schmidt (Hg.), Demokratie in Europa und europäische Demokratien. Wiesbaden (VS Verlag) 2005, 207-223.
  • Einleitung. In: Hubertus Buchstein/Rainer Schmalz-Bruns (Hg.), Politik der Integration. Symbole, Repräsentation, Institutio n. Baden-Baden (Nomos) 2006, 13-51.
  • The Euro-Polity in Perspective: Some Normative Lessons from Deliberative Democracy. In: Berthold Rittberger/Beate Kohler (eds.), Debating the Democratic Legitimacy of the EU. Lanham , MD (Rowman & Littelfield) 2007, 281-303.
  • An den Grenzen der Entstaatlichung. Bemerkungen zu Jürgen Habermas´ Modell einer „Weltinnenpolitik ohne Weltregierung“. In: Peter Niesen/Benjamin Herborth (Hg.), Anarchie der kommunikativen Freiheit. Jürgen Habermas und die Theorie der Internationalen Politik. Ffm: Suhrkamp 2007, 276-300.
  • Antinomien der Global Governance: Mehr Weltstaatlichkeit, weniger Demokratie? In: Hauke Brunkhorst (Hg.), Demokratie in der Weltgesellschaft (Soziale Welt, Sonderband 18). Baden-Baden: Nomos 2009, 57-74 (zus. mit Mathias Albert).
  • Demokratie. In: Hauke Brunkhorst/Regina Kreide/Christina Lafont (Hg.), Habermas-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Stuttgart: J.B. Metzler 2009, 75-81.
  • Moralisch-reflexive Staatlichkeit? Zum normativen Profil der jüngeren Debatte über „Staatlichkeit ohne Staat“. In: Nicole Deitelhoff/Jens Steffek (Hg.), Was bleibt vom Staat? Demokratie, Recht und Verfassung im globalen Zeitalter. Frankfurt/New York: Campus 2009, 75-105.
  • Democratic Legitimacy, Political Normativity and Statehood. In: Erik O. Eriksen und John Erik Fossum (eds.), What Democracy for Europe. Oslo: RECON Report No. 11, 2010, 83-112.
  • Das unbestimmte „Selbst“ der Selbstgesetzgebung: Volkssouveränität und die Theorie der Internationalen Beziehungen. In: Oliver Eberl (Hg.), Transnationalisierung der Volkssouveränität. Stuttgart: Steiner 2011, 147-173.
  • Introduction. In: Rainer Forst and Rainer Schmalz-Bruns (eds), Political Legitimacy and Democracy in Transnational Perspective. Oslo (RECON Report 13) 2011, 1-10.
  • Transnational Democratic Legitimation and the Nature of Political Normativity: Comment on Frank Nullmeier and Tanja Pritzlaff. In: Rainer Forst and Rainer Schmalz-Bruns (Hg.), Political Legitimacy and Democracy in Transnational Perspective. Oslo (RECON Report 13) 2011, 63-71.
  • Einleitung (zus. mit Claudia Landwehr). In: Claudia Landwehr und Rainer Schmalz-Bruns (Hg.), Deliberative Demokratie in der Diskussion. Baden-Baden (Nomos) 2014, 7-28.
  • Staatlichkeit - Nichtstaatlichkeit. Grundstrukturen und Modelle globaler Ordnungsbildung. In: Regina Kreide/Andreas Niederberger (Hg.), Internationale Politische Theorie. Stuttgart und Weimar: Verlag J.B. Metzler 2016, 35-50.

Beiträge in Zeitschriften:

  • Perspektiven der Theorie politischer Institutionen. In: PVS 29/1988 (H.2). 309-349 (zus. mit G. Göhler).
  • "Civil Society" - neue Perspektiven der Demokratisierung? In: Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen 3-4/1989, 20-34.
  • Neo-Insitutionalismus. In: Ellwein/Hesse/Mayntz/Scharpf (Hrsg.), Jahrbuch zur Staats- und Verwaltungswissenschaft 4/1990. Baden-Baden: Nomos, 315-337.
  • Die "Civil Society" - ein demokratietheoretisches Kunstpro­dukt? Eine Antwort auf Volker Heins. In: PVS 33/1992 (H.2), 243-255.
  • Gerechtigkeit als Demokratie. Zur politischen Theorie Michael Walzer's. In: PVS 33/1992 (H.3), 375-398 (zus. mit Hubertus Buchstein).
  • Die Konturen eines neuen Liberalismus? Zur Debatte um Liberalismus, Kommunitarismus und "Civil Society". In: PVS 33/1992 (H.4), 662-672.
  • Radikalisierung und Selbstbeschränkung. Überlegungen zu ei­ner reflexiven Modernisierung der Demokratie. In: Forschungsjournal "Neue Soziale Bewegungen" 7/1994 (H.1 ), 18-33.
  • Ein unvollendetes Projekt - oder: Muß die Demokratie neu erfunden werden? In: NPL 39/1994 (H.3), 363-389.
  • Die Demokratie im Spannungsfeld zwischen Diskurs und Entscheidung (Rezension aktuell). In: PVS 35/1994 (H.4), 715-718.
  • Die "Theorie des kommunikativen Handelns" - eine Flaschenpost? Anmerkungen zur neuesten Theoriedebatte in der IB-Forschung. In: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 2/1995 (H.2), 347-370. 
  • Deliberativer Supranationalismus. Demokratisches Regieren jenseits des Nationalstaates. In: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 6/1999: 2, 185-244. 
  • The Postnational Constellation: Democratic Governance in the Era of Globalization. In: Constellations. An International Journal of Critical and Democratic Theory 8/2001: 4, 554-568. 
  • Review Article: Glyn Morgan, The Idea of a European Superstate . In: Constellations 14/2007: 4, 664-668.
  • Menschenrechte und Demokratie – eine kosmopolitische Perspektive. In: Zeitschrift für Menschenrechte 2/2008: 1, 26-44 (zus. mit Franziska Martinsen und Nadja Meisterhans).
  • Recognition and Political Theory. Paradoxes and Conceptual Challenges of the Politics of Recognition. In: RECON Online Working Paper 2009/11 (zus. mit Tanja Hitzel-Cassagnes).
  • Habermas´ theory of democracy and critical policy studies: an (undistorted) elective affinity? In: Critical Policy Studies Vol. 3, Nos. 3-4, October-December 2009, 447-452.
  • The Unfinished Task of Constituting Europe: Democratic Logics and Dynamics of the European Integration Process. In: CGES Working Papers 2010-01 (Bielefeld/St. Petersburg).

 In Vorbereitung:

  • The Normativity of Participatory Governance. In: Hubert Heinelt (ed.), Handbook on Participatory Governance, Cheltenham (Edward Elgar Publishing) March 2018.

 

 

Forschungsschwerpunkte

  • Demokratietheorie
  • Europäische Integration: Demokratisierung der EU, rechtliche Integration, Europäisierung nationaler Verfassungen
  • Kosmopolitismus, Menschenrechte und globale Staatlichkeit
  • Internationale Institutionen und Organisationen, globale Verrechtlichung und transnationaler Konstitutionalismus

CV

  • Fellow am Forschungskolleg Humanwissenschaften (Center for Advanced Studies in the Humanities) der J.W. Goethe-Universität Frankurt am Main, Bad Homburg als Gast des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" im WS 2011/12.
  • Ernennung zum Universitätsprofessor (W3) für Politikwissenschaft (Theorie der Politik und Ideengeschichte) an der Leibniz Universität Hannover (01.04.2005).
  • Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin (Berlin Institute for Advanced Study)  (2002-2003).
  • Ernennung zum Universitätsprofessor (C 4) am 16.04.1997 für das Fach Politikwissenschaft (Politische Theorie und Ideengeschichte) an der TU Darmstadt.
  • Vertretung einer C4-Professur für Politikwissenschaft (Politische Theorie und Ideengeschichte) an der TU Darmstadt im WS 1996/97.
  • Vertretung der C4-Professur für Vergleichende Regierungslehre an der Justus-Liebig-Universität Gießen (Prof. Dr. Claus Leggewie) im WS 1995/96 und SS 1996.
  • Erteilung der Lehrbefugnis als Privatdozent durch den Fachbereich 05 "Philosophie und Sozialwissenschaften" der Universität Hamburg, 1995.
  • Habilitation durch den Fachbereich 05 "Philosophie und Sozialwissenschaften" der Universität Hamburg, 1994.
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Universität der Bundeswehr Hamburg, 1989-1994.
  • Durchführung eines von der DFG geförderten Projekts zur "Theorie politischer Institutionen", 1987-1989.
  • Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Politikwissenschaft der Hochschule Lüneburg, 1986-1987.
  • Promotion zum Dr. phil am Fachbereich 05 (Sozialwissenschaften und Philosophie) der Universität Hamburg, 1986.
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politische Wissenschaften der Universität Hamburg, 1980-1984.
  • Abschluss des Studiums mit dem 1. Staatsexamen für das höhere Lehramt, 1980.
  • Studium der Politischen Wissenschaft, der Literatur- und Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg von 1975-1980.
  • Geb. am 11.09.1954 in Lüneburg.

Lehre

  • Politische Ideengeschichte und politische Philosophie
  • Moderne politische Theorie, insb. Demokratietheorie
  • Verfassungs- und Staatstheorie
  • Institutionentheorie

Publikationen

Monographien:

  • Alltag - Subjektivität - Vernunft. Praxistheorie im Widerstreit (Dissertation). Opladen (Westdeutscher Verlag) 1989.
  • Ansätze und Perspektiven der Institutionentheorie. Eine bibliographische und konzeptionelle Einführung. Wiesbaden (DUV) 1989.
  • Reflexive Demokratie. Die partizipatorische Transformation moderner Politik (Habilitationsschrift). Baden-Baden (Nomos) 1995.

Herausgeberschaften (Sammelbände):

  • Die Rationalität politischer Institutionen. Interdisziplinäre Perspektiven. Baden-Baden (Nomos) 1990 (zus. mit G. Göhler und K. Lenk).
  • Demokratie, Verfassung und Nation. Die politische Integration moderner Gesellschaften. Baden-Baden (Nomos) 1994 (zus. mit J. Gebhardt).
  • Politische Beteiligung und Bürgerengagement in Deutschland - Möglichkeiten und Grenzen. Bonn und Baden-Baden (Bundeszentrale für politische Bildung und Nomos-Verlag) 1997 (zus. mit Ansgar Klein).
  • Bürgersinn und Kritik. Festschrift für Udo Bermbach zum 60. Geburtstag. Baden-Baden (Nomos) 1998 (zus. mit M.Th. Greven und H. Münkler).
  • Politische Theorie heute. Perspektiven und Ansätze. Baden-Baden (Nomos) 1999 (zus. mit M.Th. Greven).
  • Theorie der Politik. Niklas Luhmanns politische Soziologie. Frankfurt a.M. (Suhrkamp) 2002 (zus. mit Kai-Uwe Hellmann).
  • Politisches Vertrauen. Soziale Grundlagen reflexiver Kooperation. Baden-Baden (Nomos) 2002 (zus. mit Reinhard Zintl).
  • Politik der Integration. Symbole, Repräsentation, Institution. Baden-Baden (Nomos) 2006 (zus. mit Hubertus Buchstein).
  • Political Legitimacy and Democracy in Transnational Perspective. Oslo (RECON Report 13) 2011 (zus. mit Rainer Forst).
  • Deliberative Demokratie in der Diskussion. Baden-Baden (Nomos) 2014 (zus. mit Claudia Landwehr).

Beiträge in Sammelbänden:

  • Norm. Rechtsanalyse und Institutionentheorie (Einführung). In: Göhler/Lenk/Schmalz-Bruns (Hrsg.), Die Rationalität politischer Institutionen. Baden-Baden (Nomos) 1990. 329-335.
  • Die Rationalität politischer Institutionen. Ansätze einer rechtssoziologischen Analyse. In: Göhler/Lenk/Schmalz-Bruns (Hrsg.), Die Rationalität politischer Institutionen. Baden-Baden (Nomos) 1990, 381-401.
  • Ein dritter Sektor zwischen Staat und bürgerlicher Gesellschaft? Demokratietheoretische Überlegungen zur "Diffusion der Staatlichkeit". In: M. Th. Greven (Hrsg.), Machtprobleme in der Demokratie. Baden-Baden (Nomos) 1991, 175-211.
  • Radikalisierung und Selbstbeschränkung. Überlegungen zu einer reflexiven Modernisierung der Demokratie. In: M. Th. Greven/P. Kühler/M. Schmitz (Hrsg.), Politikwissenschaft als kritische Theorie. Festschrift für Kurt Lenk. Baden-Baden (Nomos) 1994, 495-525.
  • Was hält heutige Gesellschaften politisch zusammen? In: J. Gebhardt/R. Schmalz-Bruns (Hrsg.), Verfassung und Demokratie. Baden-Baden (Nomos) 1994 (zus. mit Jürgen Gebhardt). 7-29.
  • Perspektiven demokratischer Gestaltung - die neuere Diskussion um Demokratie und politische Institutionen. In: Ch. Görg (Hrsg.), Gesellschaft im Übergang. Perspektiven kritischer Soziologie. Darmstadt (Wiss. Buchgesellschaft) 1994, 157-179.
  • Nachwort: Republikanische Demokratie. In: Benjamin Barber, Starke Demokratie. Hamburg (Rotbuch "Rationen") 1994 (zus. mit Hubertus Buchstein). 297-323.
  • Selbstorganisation, Selbstregierung, Selbstverwirklichung: Die Idee der Öffentlichkeit im Spiegel moderner Demokratietheorie. In: Gerhard Göhler (Hg.), Die Macht der Öffentlichkeit. Baden-Baden (Nomos) 1995, 39-74. 
  • Bewußtseinsbildung und institutionelle Reform. Die liberale Demokratie auf der Suche nach dem Staatsbürger. In: K. Körber (Hrsg.), Politische Weiterbildung zwischen Gesellschafts- und Subjektorientierung. Bremen (Bremer Texte zur Erwachsenen-Bildungsforschung) 1994, 161-183. 
  • Totalitarismustheorie - eine vergessene oder verlassene Stufe der Reflexion? Anmerkungen zu Graf Ballestrem. In: Gerhard Lehmbruch (Hg.), Einigung und Zerfall: Deutschland und Europa nach dem Ende des Ost-West-Konfliktes (19. Wissenschaftlicher Kongreß der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft) Opladen 1995, 127-138. 
  • (Re)Integrating Contexts: Are there General Rules for Contextualising Political Decision-Making? In: Ricca Edmondson (Hg.), The Political Context of Collective Action: Argumentation, Power and Democracy. London: Routledge 1997, 196-209. 
  • Demokratietheoretische Aspekte einer ökologischen Modernisierung der Politik. In: P.H. Feindt/W. Gessenharter/M. Birzer/H. Fröchling (Hg.), Konfliktregelung in der offenen Bürgergesellschaft. Dettelbach (Dr. J. H. Röll) 1996, 37-64. 
  • Herausforderungen der Demokratie - Möglichkeiten und Grenzen der Demokratisierung. In: Ansgar Klein/Rainer Schmalz-Bruns (Hg.), Politische Beteiligung und Bürgerengagement in Deutschland - Möglichkeiten und Grenzen. Bonn und Baden-Baden (Bundeszentrale für Politische Bildung und Nomos-Verlag) 1997, 7-38 (zus. mit Ansgar Klein). 
  • Bürgergesellschaftliche Politik - ein Modell für die Demokratisierung der Europäischen Union? Demokratietheoretische Annäherungen an Europa. In: Klaus Dieter Wolf (Hrsg.), Maastricht II - Projekt Europa im Übergang? Baden-Baden (Nomos) 1997, 63-89. 
  • Kunst und Demokratie. Modelle ästhetischer Gesellschaftskritik und Politik. In: M.Th. Greven/H.Münkler/R. Schmalz-Bruns (Hrsg.), Bürgersinn und Kritik. Festschrift für Udo Bermbach zum 60. Geburtstag. Baden-Baden (Nomos) 1998, 413-441. 
  • Grenzerfahrungen und Grenzüberschreitungen: Demokratie im integrierten Europa? In: Beate Kohler-Koch (Hg.), Regieren in entgrenzten Räumen. Opladen (PVS Sonderheft 29) 1998, 369-380. 
  • Internet-Politik. Zum demokratischen Potenzial der Informations- und Kommunikationstechnologien. In: Georg Simonis/Renate Martinsen/Thomas Saretzki (Hg.), Politik und Technik - Analysen zum Verhältnis von technologischem, politischem und staatlichem Wandel am Anfang des 21. Jahrhunderts (= PVS Sonderheft 31/2000). Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2001, 108-131. 
  • Repräsentativ, direkt oder assoziativ. Antworten auf die Herausforderungen der Demokratie. In: Wolfgang Leidhold (Hg.), Politik und Politeia. Festgabe für Jürgen Gebhardt zum 65. Geburtstag. Würzburg: Königshausen und Neumann 2000, 347-372. 
  • Demokratisierung der Europäischen Union – oder: Europäisierung der Demokratie? Überlegungen zur Zukunft der Demokratie jenseits des Nationalstaates. In: Matthias Lutz-Bachmann/James Bohman (Hg.), Weltstaat oder Staatenwelt. Für und wider die Idee einer Weltrepublik. Frankfurt a.M.: Suhrkamp (stw 1466) 2002, 260-307 (gleichzeitig veröffentlicht als Arena Working-Paper 5/2002) 
  • Vertrauen in Vertrauen? Ein konzeptueller Aufriss des Verhältnisses von Politik und Vertrauen. In: Rainer Schmalz-Bruns/Reinhard Zintl (Hg.), Politisches Vertrauen. Baden-Baden: Nomos 2002, 9-35. 
  • Gemeinwohl und Gemeinsinn im Übergang? In: Herfried Münkler/Harald Bluhm (Hg.), Gemeinwohl und Gemeinsinn. Bd IV: Zwischen Normativität und Faktizität. Berlin: Akademie-Verlag 2002, 241-271.
  • The Normative Desirability of Participatory Governance. In: Hubert Heinelt u.a. (Hg.), Participatory governance in multilevel context: theoretical debate and the empirical arena. Opladen (Leske + Budrich) 2002, 59-74.
  • Normative und ökonomische politische Theorie. In: Herfried Münkler (Hg.), Grundkurs Politikwissenschaft. Reinbek (Rowohlt) 2003, 132-171 (zus. mit Tanja Hitzel-Cassagnes)
  • Comment on “Integration and the Quest for Consensus” by Erik O. Eriksen. In: Erik O. Eriksen/Christian Joerges/Jürgen Neyer (Hg.), European Governance, Deliberation and the Quest for Democratisation (Arena Report No. 02/2003). Oslo 2003, 227-233.
  • On the political theory of the Euro-Polity. In: Erik Oddvar Eriksen (Hg.), Making the European Polity. Reflexive integrati on in the EU. Oxford: Polity Press 2005, 59-83
  • Demokratie im Prozess der Globalisierung: Zur Demokratieverträglichkeit von Global Governance. In: Maria Behrens (Hg.), Globalisierung als politische Herausforderung. Global Governance zwischen Utopie und Realität. Wiesbaden (VS Verlag) 2005, 79-98.
  • Demokratie im Prozess der Globalisierung: Herausforderungen und Perspektiven normativer politischer Theorie. In: Tanja Hitzel-Cassagnes/Thomas Schmidt (Hg.), Demokratie in Europa und europäische Demokratien. Wiesbaden (VS Verlag) 2005, 207-223.
  • Einleitung. In: Hubertus Buchstein/Rainer Schmalz-Bruns (Hg.), Politik der Integration. Symbole, Repräsentation, Institutio n. Baden-Baden (Nomos) 2006, 13-51.
  • The Euro-Polity in Perspective: Some Normative Lessons from Deliberative Democracy. In: Berthold Rittberger/Beate Kohler (eds.), Debating the Democratic Legitimacy of the EU. Lanham , MD (Rowman & Littelfield) 2007, 281-303.
  • An den Grenzen der Entstaatlichung. Bemerkungen zu Jürgen Habermas´ Modell einer „Weltinnenpolitik ohne Weltregierung“. In: Peter Niesen/Benjamin Herborth (Hg.), Anarchie der kommunikativen Freiheit. Jürgen Habermas und die Theorie der Internationalen Politik. Ffm: Suhrkamp 2007, 276-300.
  • Antinomien der Global Governance: Mehr Weltstaatlichkeit, weniger Demokratie? In: Hauke Brunkhorst (Hg.), Demokratie in der Weltgesellschaft (Soziale Welt, Sonderband 18). Baden-Baden: Nomos 2009, 57-74 (zus. mit Mathias Albert).
  • Demokratie. In: Hauke Brunkhorst/Regina Kreide/Christina Lafont (Hg.), Habermas-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Stuttgart: J.B. Metzler 2009, 75-81.
  • Moralisch-reflexive Staatlichkeit? Zum normativen Profil der jüngeren Debatte über „Staatlichkeit ohne Staat“. In: Nicole Deitelhoff/Jens Steffek (Hg.), Was bleibt vom Staat? Demokratie, Recht und Verfassung im globalen Zeitalter. Frankfurt/New York: Campus 2009, 75-105.
  • Democratic Legitimacy, Political Normativity and Statehood. In: Erik O. Eriksen und John Erik Fossum (eds.), What Democracy for Europe. Oslo: RECON Report No. 11, 2010, 83-112.
  • Das unbestimmte „Selbst“ der Selbstgesetzgebung: Volkssouveränität und die Theorie der Internationalen Beziehungen. In: Oliver Eberl (Hg.), Transnationalisierung der Volkssouveränität. Stuttgart: Steiner 2011, 147-173.
  • Introduction. In: Rainer Forst and Rainer Schmalz-Bruns (eds), Political Legitimacy and Democracy in Transnational Perspective. Oslo (RECON Report 13) 2011, 1-10.
  • Transnational Democratic Legitimation and the Nature of Political Normativity: Comment on Frank Nullmeier and Tanja Pritzlaff. In: Rainer Forst and Rainer Schmalz-Bruns (Hg.), Political Legitimacy and Democracy in Transnational Perspective. Oslo (RECON Report 13) 2011, 63-71.
  • Einleitung (zus. mit Claudia Landwehr). In: Claudia Landwehr und Rainer Schmalz-Bruns (Hg.), Deliberative Demokratie in der Diskussion. Baden-Baden (Nomos) 2014, 7-28.
  • Staatlichkeit - Nichtstaatlichkeit. Grundstrukturen und Modelle globaler Ordnungsbildung. In: Regina Kreide/Andreas Niederberger (Hg.), Internationale Politische Theorie. Stuttgart und Weimar: Verlag J.B. Metzler 2016, 35-50.

Beiträge in Zeitschriften:

  • Perspektiven der Theorie politischer Institutionen. In: PVS 29/1988 (H.2). 309-349 (zus. mit G. Göhler).
  • "Civil Society" - neue Perspektiven der Demokratisierung? In: Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen 3-4/1989, 20-34.
  • Neo-Insitutionalismus. In: Ellwein/Hesse/Mayntz/Scharpf (Hrsg.), Jahrbuch zur Staats- und Verwaltungswissenschaft 4/1990. Baden-Baden: Nomos, 315-337.
  • Die "Civil Society" - ein demokratietheoretisches Kunstpro­dukt? Eine Antwort auf Volker Heins. In: PVS 33/1992 (H.2), 243-255.
  • Gerechtigkeit als Demokratie. Zur politischen Theorie Michael Walzer's. In: PVS 33/1992 (H.3), 375-398 (zus. mit Hubertus Buchstein).
  • Die Konturen eines neuen Liberalismus? Zur Debatte um Liberalismus, Kommunitarismus und "Civil Society". In: PVS 33/1992 (H.4), 662-672.
  • Radikalisierung und Selbstbeschränkung. Überlegungen zu ei­ner reflexiven Modernisierung der Demokratie. In: Forschungsjournal "Neue Soziale Bewegungen" 7/1994 (H.1 ), 18-33.
  • Ein unvollendetes Projekt - oder: Muß die Demokratie neu erfunden werden? In: NPL 39/1994 (H.3), 363-389.
  • Die Demokratie im Spannungsfeld zwischen Diskurs und Entscheidung (Rezension aktuell). In: PVS 35/1994 (H.4), 715-718.
  • Die "Theorie des kommunikativen Handelns" - eine Flaschenpost? Anmerkungen zur neuesten Theoriedebatte in der IB-Forschung. In: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 2/1995 (H.2), 347-370. 
  • Deliberativer Supranationalismus. Demokratisches Regieren jenseits des Nationalstaates. In: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 6/1999: 2, 185-244. 
  • The Postnational Constellation: Democratic Governance in the Era of Globalization. In: Constellations. An International Journal of Critical and Democratic Theory 8/2001: 4, 554-568. 
  • Review Article: Glyn Morgan, The Idea of a European Superstate . In: Constellations 14/2007: 4, 664-668.
  • Menschenrechte und Demokratie – eine kosmopolitische Perspektive. In: Zeitschrift für Menschenrechte 2/2008: 1, 26-44 (zus. mit Franziska Martinsen und Nadja Meisterhans).
  • Recognition and Political Theory. Paradoxes and Conceptual Challenges of the Politics of Recognition. In: RECON Online Working Paper 2009/11 (zus. mit Tanja Hitzel-Cassagnes).
  • Habermas´ theory of democracy and critical policy studies: an (undistorted) elective affinity? In: Critical Policy Studies Vol. 3, Nos. 3-4, October-December 2009, 447-452.
  • The Unfinished Task of Constituting Europe: Democratic Logics and Dynamics of the European Integration Process. In: CGES Working Papers 2010-01 (Bielefeld/St. Petersburg).

 In Vorbereitung:

  • The Normativity of Participatory Governance. In: Hubert Heinelt (ed.), Handbook on Participatory Governance, Cheltenham (Edward Elgar Publishing) March 2018.